Saarn ärgert Tabellenführer Hiesfeld II

Beinahe hätten die Landesliga-Handballer des VfR Saarn dem Spitzenreiter ein Bein gestellt. Sie verloren die Auswärtspartie gegen die zweite Mannschaft des TV Jahn Hiesfeld knapp mit 25:26 (15:15).

VfR-Trainer Frank Rademacher lobte die gute Moral seiner Mannschaft, die in der zweiten Halbzeit einen hohen Rückstand aufholen konnte, bemängelte aber auch die hohe Fehlerquote in dieser Begegnung. „Wenn ein Tabellenführer so viele Fehler macht, muss man zupacken und etwas Zählbares mitnehmen. Aber leider haben wir uns selbst im Weg gestanden“, sagte Rademacher.

Die Mülheimer führten am Samstagabend in der Sporthalle an der Kirchstraße Mitte der ersten Halbzeit mit 9:6. Bis zur Pause hatten die Dinslakener aber den Rückstand egalisieren können, weil die Saarner zu überhastet im Angriff abgeschlossen und zu behäbig in der Deckung agiert hatten.

In der zweiten Halbzeit konnte der VfR elf Minuten lang keinen Treffer erzielen. Die Folge: Die Hiesfelder führten mit 21:16. Dann drehten die Saarner aber auf. Die Aufholjagd wurde am Ende aber nicht belohnt – 25:26. Foto: Pickartz