RSV verliert in letzter Minute

Vier Mülheimer Fußball-A-Kreisligisten überprüften am Wochenende ihre Form bei Testspielen auf auswärtigen Plätzen.

Eine knappe 4:5 (0:3)-Niederlage kassierte der RSV im Spiel bei der klassengleichen DJK Adler Oberhausen. Nach der Pause verkürzten Robin van Boxem und Lukas Markhohh zunächst auf 2:3. Später konnten Sascha Pires und Sener Uzun zum 4:4 ausgleichen. Erst in der Schlussminute fiel der Oberhausener Siegtreffer.

Der Turnerbund Heißen ging beim Bezirksligisten Spvg Schonnebeck II mit 0:7 baden. Schon zur Pause hatten die Essener eine 6:0-Führung herausgespielt. Nach 47 Minuten war der Torhunger dann endgültig gestillt. Die übrige Zeit überstand der Turnerbund schadlos.

Auch für den TSV Heimaterde war ein Bezirksligateam eine Nummer zu groß. Die Mülheimer kassierten eine 1:5 (1:3)-Niederlage beim Bezirksligadritten FC Kray II. Nach 20 Minuten führten die Gastgeber mit 2:0. Dann konnte TSV-Spieler Daniel Petz den 1:2-Anschlusstreffer erzielen (26.). Danach waren aber nur noch die Essener erfolgreich.

Mit 3:6 (1:1) verlor TuSpo Saarn beim Bezirksligisten Hamborn 07 II. Thomas Banse (2) und Jörn Mühlenbrock trafen in diesem torreichen Testspiel für die Mülheimer.