RSV schlägt Altendorf ein Schnippchen

Eine hellwache Abwehr bescherte dem RSV Mülheim den 24:14 (11:9)-Erfolg über die SG TuRa Altendorf. Die Landesliga-Handballfrauen mussten sich in der ersten Hälfte erst auf die aggressive Deckungsart der SG einstellten, schlugen ihr im zweiten Spielabschnitt aber ein Schnippchen. Der RSV blieb aufmerksam und lieferte im richtigen Moment die Treffer. Lange lagen die Mülheimerinnen mit zwei Toren vorne, bauten ihren Vorsprung dann nach und nach zum 24:14-Endtstand aus.

Die DJK Styrum 06 unterlag Fortuna Düsseldorf II durch einen Einbruch ab der 50. Minute mit 17:19 (13:6). Trainer Gunnar Müller machte dem Team ein großes Kompliment für die Leistung der ersten Halbzeit: „Vorne und hinten war es das Beste, was wir bisher in der Saison gezeigt haben“. Die „06erinnen“ setzten sich bis auf sieben Tore ab. Fortuna sorgte nach der Pause für Veränderung , stellte sich defensiver ein und drehte das Spiel kurz vor dem Abpfiff. Die erfolgreiche Deckungsarbeit der DJK ließ rapide nach.