RSV Mülheim feiert wichtigen Sieg

Nach vier Niederlagen in Serie ist dem Frauenhandball-Bezirksligisten RSV Mülheim II ein ganz wichtiger Sieg im Abstiegskampf gelungen. Mit 20:15 (10:10) setzte sich der Rasensportverein im Heimspiel gegen den ETuS Wedau durch.

Nach der ausgeglichenen ersten Hälfte setzte sich der RSV auf 14:10 ab und konnte den Vorsprung bis zum 17:12 (51.) konstant halten. Ein Sonderlob verdiente sich die achtfache Torschützin Julia Galle. Der Sieg war für die Mülheimerinnen besonders wichtig, da auch der Mitkonkurrent HC Sterkrade gewann.

Der Tabellenvorletzte setzte sich gegen die in dieser Saison beste Mülheimer Mannschaft, die DJK Tura 05 Dümpten, mit 13:12 (6:8) durch. Die ersatzgeschwächten Dümptenerinnen fanden nie zu ihrem Spiel. Dabei lagen sie kurz nach der Pause noch mit 10:6 in Führung. Doch Sterkrade gelang der Ausgleich (10:10). Danach wechselte die Führung (10:11, 12:11), ehe Tura beim Stand von 12:12 in Überzahl der entscheidende Fehler unterlief. Diesen nutzte Sterkrade zum 13:12.

Nur noch wenig Hoffnung auf den Klassenerhalt hat die zweite Mannschaft der DJK Styrum 06. Nach der klaren 18:30 (14:14)-Niederlage gegen den Tabellenführer GSG Duisburg – und das trotz starker erster Hälfte – liegt die DJK drei Spieltage vor Schluss vier Punkte hinter dem rettenden Ufer zurück.