Rekordserie in Barcelona

Mit unterschiedlichen Zielsetzungen reisten Dana Ammann und Daria Filimonova vom VfR Saarn zum Weltcup der Flossenschwimmer nach Barcelona.

Während Dana Ammann in der offenen Klasse um gute Platzierungen schwimmen wollte, ging es für Daria Filimonova in der Jugendklasse darum, internationale Erfahrungen zu sammeln.

Dana Ammann bewies auch in der spanischen Millionenstadt ihre gute Form. Im Flossenschwimmen über 400 Meter belegte sie in 3:35,47 Minuten den sechsten Platz. Siebte wurde sie im Streckentauchen über 100 Meter in 41,78 Sekunden. Jeweils auf dem 14. Rang landete die Saarnerin über 100 Meter (44,14 Sekunden) und 200 Meter (1:38,81 Minuten) Flossenschwimmen. In vier Konkurrenzen ist Dana Ammann gestartet, in drei davon stellte sie einen NRW-Landesrekord auf — im Flossenschwimmen über 200 und 400 Meter sowie im Streckentauchen über 100 Meter.

Daria Filimonova erreichte im Flossenschwimmen über 200 und 400 Meter die Plätze 34 und 29. Rang 32 belegte die Saarner Nachwuchsschwimmerin im Streckentauchen über 50 Meter. Die internationale Konkurrenz war für die junge Mülheimer Wassersportlerin noch zu stark.