Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Ruhrbanialauf

Reizvoller Rundkurs

01.06.2012 | 18:59 Uhr
Reizvoller Rundkurs
Der dritte Ruhrbanialauf wird am Samstag gestartet. Die Veranstaltung beginnt um 15.30 Uhr. Archivfoto: Stephan Glagla

Gemütliches Spazierengehen und langsames Schlendern sind am Samstag im Stadtgarten an der Ruhr und im angrenzenden MüGa-Park nicht angesagt. Vielmehr werden etliche Läuferinnen und Läufer in wesentlich höherem Tempo über die landschaftlich reizvolle Strecke jagen. Der Verein Marathon Mülheim veranstaltet zum dritten Mal den Ruhrbanialauf.

Auf dem Veranstaltungsplan stehen ab 15.30 Uhr neben dem beliebten 5-km-Jogging- und Jedermannlauf und dem Hauptlauf über 10 Kilometer auch mehrere Schüler- und Bambiniwettbewerbe, so dass für jede Altersklasse am Samstag ein passendes Angebot dabei ist.

Die Streckenführung ist amtlich vermessen und somit interessant für alle, die zur Saisonmitte ihre persönliche Bestzeit überprüfen wollen. Für diejenigen, bei denen nicht Leistung und Zeit, sondern das Erleben der Wettkampfatmosphäre im Vordergrund stehen, wird der landschaftlich ansprechende Rundkurs durch Stadtgarten und MüGa ein zusätzlicher Genuss sein.

120 Vorabanmeldungen

Insgesamt haben sich 120 Läuferinnen und Läufer im Vorfeld für die dritte Auflage des Ruhrbanialaufs angemeldet. Große Namen sucht man in der Teilnehmerliste bislang allerdings vergeblich. Zbigniew Komowski von der LG Mülheim, der die Premiere im Jahr 2010 gewann und im letzten Jahr auf Rang fünf landete, fehlt ebenso wie Marc-André Ocklenburg, der Sieger von 2011. Die beiden Mülheimerinnen Lena Metzlaff und Melanie Klein-Arndt, die sich bei den ersten beiden Ausgaben in die Siegerliste eintragen konnten, hatten bis Freitagabend ebenfalls noch keine Meldung für den Lauf abgegeben.

Oft melden die Favoriten sich aber erst am Veranstaltungstag selbst an. Dies ist bis eine Stunde vor dem Start des jeweiligen Laufes möglich. Bislang haben sich 57 Starterinnen und Starter für den Hauptlauf über 10 Kilometer angemeldet. Dieser wird um 17.45 Uhr gestartet. „Wie viele Teilnehmer es am Ende werden, ist eigentlich gleichgültig. Ob nun nur 60 oder sogar 600 Läufer kommen, wir werden ihnen ein tolles Lauffest bieten. Das sind wir uns und den Laufsportfreunden einfach schuldig“, verspricht Organisatorin Helga Banke.

Fotografisch dokumentiert werden die spannenden Wettkämpfe von der Vereinsfotografin des ausrichtenden Marathon Mülheim und zusätzlich von einem professionellen Fototeam, so dass alle Teilnehmer am Mülheimer Ruhrbanialauf ein schönes Erinnerungsbild mit nach Hause nehmen können. Jeder Teilnehmer erhält darüber hinaus eine Urkunde. Die ersten drei jeder Altersklasse werden mit Medaillen geehrt.

Marcel Dronia



Kommentare
Aus dem Ressort
Füchsen gelingt faustdicke Überraschung
Floorball
Den Dümptener Füchsen ist eine faustdicke Überraschung gelungen. Das Mülheimer Zweitligateam warf im deutschen Floorball-Pokalwettbewerb den Erstligisten Igels Dresden nach einem spannenden Duell mit 4:3 aus dem Rennen.
KSV Styrum ist wieder Letzter in der Ringer-Verbandsliga
Ringen
Die Ringer des KSV Mülheim-Styrum mussten sich im Verbandsliga-Heimkampf erwartungsgemäß der Ringergemeinschaft Annen/Heros Dortmund mit 10:28 geschlagen geben. Durch den Sieg des bisherigen Schlusslichts Walheim haben die Styrumer wieder die Rote Laterne inne.
Vorhang auf für Stars von morgen
Badminton
Für 137 Badmintonspielerinnen und -Spieler wurde die RWE-Sporthalle am Wochenende zum Schauplatz einer wichtigen Nachwuchsschau. Zum zweiten Mal richtete der TSV Heimaterde dort das deutsche U15- und U17-Ranglistenturnier aus und begrüßte damit die bundesweite Jugendelite in Mülheim.
PCF gelingt Revanche gegen Düsseldorf
Futsal
Das Futsalteam des PCF Mülheim schaffte im Niederrheinligaspiel gegen Inter Futsal Düsseldorf die Revanche für das verlorene Pokalspiel aus der vergangenen Saison. Nach dem 5:2-Erfolg bleiben die Mülheimer Hallenkicker auf Rang zwei.
HTCU setzt neues Ausrufezeichen
Feldhockey
Tor: 0:1 (37.) Stralkowski HTCU: Küppers, Weißner - Keusgen, Windfeder, Rieß, Weinke, Werner, Fürk, T. Brinkmann, Godau, Herzbruch, Matania, Nitschke, Rohrbach, Fleckhaus, Stralkowski, Schmitz Ecken: 4 (0 Tore)/3 (0 Tore) Zuschauer: 400 Grüne Karten: Tobias Matania, (24., Stockfoul), Malte Rieß,...
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport