Reiter und Pferd jagen den Kreismeistertitel

Vor einer malerischen Kulisse findet das Mintarder Spring- und Dressurturnier statt.
Vor einer malerischen Kulisse findet das Mintarder Spring- und Dressurturnier statt.
Foto: Fabian Strauch Photography / WAZ
Was wir bereits wissen
Der Reitverein Mülheim-Mintard veranstaltet wieder einmal sein großes Spring- und Dressurturnier aus und ist zugleich Ausrichter der Kreismeisterschaft.

Pferdesportfreunde dürfen sich über ein großes Turnier-Wochenende im Ruhrtal freuen. Der Reitverein Mülheim-Mintard richtet auf der Anlage Neuhaus unterhalb der Ruhrtalbrücke nicht nur zahlreiche Wettbewerbe, sondern auch die Meisterschaft des Kreisverbandes Mülheim/Oberhausen aus.

25 Prüfungen von der Führzügelklasse über die Dressur bis hin zum Springen der Klasse M stehen am Samstag ab 8.30 Uhr und am Sonntag ab 10 Uhr auf dem Programm. „Rund 700 Nennungen aus dem Rheinland im Vorfeld der Veranstaltung belegen erneut, dass das Turnier inzwischen zu den ersten Adressen im Pferdesport zählt“, sagt Werner Gorgs, Sprecher des Reitvereins Mülheim-Mintard. Die Turnierleitung liegt wieder in den bewährten Händen von Anlagen-Besitzer Volker Neuhaus.

Höhepunkte sind die Wettbewerbe, in denen es um die Kreismeistertitel geht. In den unterschiedlichen Altersklassen werden die Meister jeweils in den Disziplinen Dressur und Springen in zwei Wertungsprüfungen ermittelt. Das Beste kommt zum Schluss: die Springprüfung der Klasse M** um den Preis der Firma Imoba Immobilien ab 16 Uhr sowie die anschließende Ehrung der Kreismeister.

Zwei Springprüfungen mit Naturhindernissen werden zudem in die landschaftlich so bezaubernd gelegene Reitanlage Neuhaus eingebettet. Reiterinnen und Reiter treffen auf einen Parcours, der sich von den übrigen sehr abhebt. Die Organisatoren verwenden mobile Hindernisse. Selbst die Zuschauer werden in die Wettkämpfe eingebunden. Einige der Ritte gehen über den Fußweg der angrenzenden Neuhaus-Anlage. Dort haben sich in den vergangenen Jahren stets Menschentrauben gebildet, um hautnah an Pferd und Reiter heranzukommen.

Sonderpreis für Reiterpferdeprüfung

Ein Sonderpreis ist für die Disziplin Reiterpferdeprüfung ausgeschrieben. Prämiert wird nach der Prüfung das beste Pferd, welches im Besitz oder aus der Zucht eines Mitgliedes des Zuchtverbandes Ruhrgroßstädte stammt.

Zahlreiche Jugendliche des Gastgebers werden am Wochenende an den Start gehen. Die Nachwuchsarbeit liegt den Mintardern ganz besonders am Herzen. Dies beweist auch die Einladung der Jugendquadrille des Reitvereins Mülheim-Mintard zum weltweit größten Reitturnier „CHIO Aachen“. Die Jugendquadrille hat das Schaubild „Madagaskar“ perfektioniert.

Für die Versorgung der Zuschauer und Teilnehmer wird gesorgt. Die Grillkohle wird angezündet, kühle Getränke werden ausgeschenkt. Somit steht einem Ausflug mit Kind und Kegel zur Reitanlage Neuhaus am kommenden Wochenende nichts mehr entgegen.