Quass hofft auf einen klaren Sieg

Als Tabellenführer startet die DJK Styrum 06 ins neue Jahr. Im Heimspiel gegen die DJK Winfried Huttrop aus Essen haben die Mülheimer am Sonntagvormittag (11.30 Uhr, Von-der-Tann-Straße) die Chance, diesen Status zu verteidigen.

Die Essener sind mit nur drei Punkten Tabellenvorletzter in der Landesliga. Die Styrumer erwartet also eine ziemlich undankbare Aufgabe. „Vor solchen Gegnern sind wir gewarnt. Wir wollen aber gewinnen und zwar klar“, gibt Trainer Carsten Quass die Marschroute für das Heimspiel vor.

Die kurze Winterpause haben die Styrumer genutzt. „Nach den Feiertagen waren wir einige Male in der Soccerhalle, seit dem 2. Januar trainieren wir wieder ganz normal“, erklärt der Coach. Am letzten Sonntag nahm die DJK an einem Turnier beim SC Bottrop teil – und gewann. Da zwei Mannschaften kurzfristig absagten, spielten die Styrumer gegen den gastgebenden SC und gegen Adler Bottrop jeweils zweimal. Drei Siege und ein Unentschieden gegen den SC standen am Ende für den Turniersieger zu Buche. „Das war zum Einspielen nach den Feiertagen ganz okay“, meinte Quass.

Der Coach hat am Sonntag die Qual der Wahl, denn aus seinem derzeit aus 15 Spielern bestehenden Kader muss er für die Begegnung noch einen Akteur streichen. Durch die Rückkehr von David Pollak nach längerer Verletzung und von Markus Burczyk nach seiner Rot-Sperre hat der Coach im Rückraum wieder viel größere Auswahlmöglichkeiten. Ausfallen wird Spielmacher Marvin Siemes, der sich im letzten Spiel vor Weihnachten am Arm verletzt hat.

Die Gäste aus Essen konnten unter der Woche bereits Selbstvertrauen tanken, indem sie durch einen klaren 33:11 (20:6)-Erfolg gegen den Kreisligisten Altendorf/Ruhr ins Kreispokal-Viertelfinale einzogen.