Projekt strebt Gesamtsieg an

Etwas mehr als ein Jahr, nachdem das vom Mülheimer Sportbund (MSB) koordinierte Projekt Sport vor Ort von der Stiftung Bildung und Gesellschaft mit dem „kleinen“ Primus-Preis ausgezeichnet wurde, möchten sich die Verantwortlichen auch den „Primus des Jahres“ sichern: Unter den Primus-Preisträgern aus den Monaten Oktober 2013 bis Dezember 2014 wird derzeit bei einer Online-Wahl der Gesamtsieger ermittelt. Dieser darf sich nicht allein über den besonderen Titel freuen, sondern zudem über ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro.

„Die Siegprämie könnten wir sehr gut gebrauchen, um für das Projekt neue Materialien anzuschaffen und damit den Kindern noch abwechslungsreichere Bewegungsangebote machen zu können“, erläutert Nicole Nussbicker, Koordinatorin für Kinder und Jugendsport beim MSB.

Bei der Wahl handelt es sich um eine Publikumswahl, jeder Internetnutzer ist stimmberechtigt. Votiert werden kann bis zum 2. Februar. Die Stiftung Bildung und Gesellschaft hat auf ihrer Webseite eine Unterseite eingerichtet, über welche die Stimmabgabe erfolgt. Sie ist unter www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de/primus-voting erreichbar. „Interessant bei dieser Wahl ist, dass jeder Internetnutzer alle 24 Stunden seine Stimme abgeben darf“, sagt Nicole Nussbicker, die auf tatkräftige Unterstützung seitens der Mülheimer Bevölkerung hofft. Mit dem Primus-Preis zeichnet die Stiftung Bildung und Gesellschaft monatlich eine zivilgesellschaftliche Initiative mit Vorbildcharakter aus.