Noah und Patrick siegen auf heimischer Anlage

Volle Konzentration im Spiel: Patrick Michalski vom Kahlenberger HTC.
Volle Konzentration im Spiel: Patrick Michalski vom Kahlenberger HTC.
Foto: Stephan Glagla / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die beiden Nachwuchsspieler Noah Schindlegger und Patrick Michalski (KHTC) freuten sich über den Turniersieg im Rahmen der PMTR-Midcourt-Serie.

Heimvorteil genutzt: Noah Schindlegger setzte sich beim Turnier im Rahmen der Midcourt-Serie der Tennisakademie PMTR in der Altersklasse U10 durch. Der Nachwuchsspieler des Kahlenberger HTC gewann das Finale gegen Maximilian Ugowski vom TC Grün-Weiß Düsseldorf-Oberkassel mit 6:4, 6:2. Das Halbfinale hatte der Mülheimer nach überstandener Gruppenphase mit 6:2, 6:4 gegen den Hagener Mohjet Grewal für sich entscheiden können.

Bei den U10-Mädchen setzte sich Sophie Schneider vom ETuF Essen durch. Im Finale besiegte sie ihre Vereinskollegin Valerie Reimann mit 6:4, 7:5. Den dritten Platz belegten Nele Stoberock vom Kahlenberger HTC und Lia-Sophie Seele, die in Mülheim-Selbeck wohnt und für den TC Kaiserswerth aufschlägt. Kanita Halilovic vom TC Eintracht Dortmund gewann den Siegerpokal bei den U9-Mädchen. Milan Kalberg, der schon mehrmals bei PMTR-Turnieren vorderste Plätze belegen konnte, hatte in der U9-Jungenkonkurrenz die Nase vorne. Das Endspiel gegen Joshua Mbasha vom Post SV Düsseldorf endete mit 6:4, 6:2. Platz drei erreichte Patrick Michalski. Der KHTC-Spieler musste sich Milan nur knapp mit 6:3, 5:7 und 4:7 geschlagen geben.

Das Halbfinalspiel bestritt Patrick zwischen der Vor- und der Endrunde des U8-Kleinfeldwettbewerbes. Hier hatte er am Ende die Nase vorne. PMTR-Chef Uwe Schumann sagte: „Patrick hat gute Fortschritte gemacht. Als U8-Spieler das U9-Halbfinale zu erreichen, ist eine gute Leistung. Es ist schließlich ein Unterschied zwischen dem Spielen auf dem Kleinfeld in der U8 und auf dem Midcourt in der U9.“

15:12-Erfolg auf dem Kleinfeld

In der U8-Konkurrenz konnte sich Patrick im Finale gegen Fabian Römer vom TC Schwarz-Gelb Hagen mit 15:12 durchsetzen. Bis ins Viertelfinale kam Max Steinbrich, ebenfalls vom KHTC. Bei den Mädchen eroberte Yana Tiggemann (Schwarz-Weiß Essen) den Siegerpokal.