Nächste Runde im Visier

Nach dem Gewinn der Mülheimer Hallenfußball-Stadtmeisterschaft wollen die Bezirksliga-Fußballer von Blau-Weiß Mintard nun auch beim Essener Pendant für Furore sorgen. Mit dem ersten Platz in der Qualifikation haben die Mülheimer bereits den ersten Schritt getan. Am Samstagabend steigt ab 18 Uhr das Vorrundenturnier in der Werdener Sporthalle „Im Löwental“.

Die Mannschaft von Trainer Marco Guglielmi startet um 18.36 Uhr mit dem Duell gegen den A-Kreisligisten SpVgg Steele 03/09 in das Turnier. Steele ist direkt der stärkste Gegner in der Vierergruppe. Denn danach bekommen es die Mintarder nur noch mit dem B-Kreisligisten ESV Frillendorf und dem C-Ligisten FC Kettwig 08 zu tun (die erste Mannschaft der Kettwiger wurde jüngst aus der Bezirksliga zurückgezogen).

Platz zwei reicht dabei zum Einzug in die Zwischenrunde, die am kommenden Wochenende in der Sporthalle „Am Hallo“ in Stoppenberg stattfinden wird. Die Zwischenrunde ist für den Mülheimer Hallenmeister das Mindestziel. Doch die Blau-Weißen wollen den Schwung aus der RWE-Halle mitnehmen und damit sogar noch höher hinaus. „Uns muss erst einmal jemand schlagen“, gibt sich Trainer Marco Guglielmi kämpferisch.