Nachbarn steigern sich im Testspiel

Zum zweiten Mal in dieser Vorbereitungsphase für den zweiten Abschnitt der Feldhockey-Saison trafen der Kahlenberger HTC und der HTC Uhlenhorst II aufeinander. Der Zweitligist besiegte das Regionalliga-Team mit 5:3 (2:1). Die Leistungen der beiden Mannschaften waren zufriedenstellend.

„Im Vergleich zu den Testspielen zuvor konnten wir uns wieder steigern. Insbesondere in der zweiten Halbzeit haben wir auch unsere Chancen konsequent genutzt. Die Mannschaften, die uns nun in der Zweiten Liga erwarten, haben natürlich eine andere Kragenweite“, sagte Victor vom Kolke. Der KHTC-Stürmer erzielte zwei Tore. Außerdem war David Fritschi zwei Mal und Tobias Prost für die Gastgeber erfolgreich.

Felix Brinkmann, Julius Stempher und Till Höckesfeld hatten die Gäste vom Uhlenhorst zwischenzeitlich mit 3:2 in Führung bringen können. „Die Leistung meiner Spieler war völlig in Ordnung. Wenn man bedenkt, dass einige Leistungsträger gefehlt haben, klappte es schon überraschend gut mit dem Kombinationsspiel. Nun tragen wir noch ein internes Spiel am Wochenende gegen unsere dritte Mannschaft aus und dann kann die Meisterschaft wieder beginnen“, sagte HTCU-Trainer Arndt Herzbruch.

Zuvor hatte der KHTC gegen den benachbarten Oberhausener THC (Regionalliga) getestet und ebenfalls mit 5:3 (1:1) gewonnen. Lukas Keffel, Thorben Pegel (je 2) und Tobias Prost (1) waren die Mülheimer Torschützen.