Mülheimer stark auf NRW-Ebene

Zwei Siege sowie ein zweiter Rang und zwei dritte Plätze war die Bilanz des 1. BV Mülheim bei den NRW-Ranglistenturnieren in Paderborn und Leverkusen für die Altersklassen U11 bis U19. Zudem gab es noch eine Podestplatzierung des TSV Heimaterde durch einen zweiten Rang.

Den Siegerpokal in der Altersklasse U13 nahm Malik Bourakkadi in Empfang. Der Nachwuchsspieler des 1. BV Mülheim verbuchte vier Siege. Ebenso souverän sicherte sich Lukas Bludau den ersten Platz im Feld der U11-Jungen. Selbst den top-gesetzten Spieler konnte der BVM-Spieler in zwei Sätzen ausschalten.

Im U13-Mädcheneinzel standen zwei BVM-Spielerinnen auf dem Siegerpodest. Emily Folgmann und Finja Rosendahl erreichten die Plätze zwei und drei. Beide mussten sich lediglich der Weselerin Elina Sonnenschein geschlagen geben. Bei den U11-Mädchen landete die zehnjährige Cara Siebrecht (TSV Heimaterde) bei ihrem Debüt auf NRW-Ebene auf dem zweiten Platz. Das gute Mülheimer Gesamtergebnis rundete Chris Dargel mit dem dritten Platz in der U15-Altersklasse ab. „Da ist man als Coach schon stolz, wenn man diese guten Leistungen der Kinder am Spielfeldrand beobachten kann“, sagte BVM-Geschäftsführerin Tanja Kruppe.