Mülheimer landen in der Landesliga im Mittelfeld

Alle drei in der Landesligagruppe sieben spielenden Mülheimer Mannschaften schlossen die Tischtennissaison 2014/15 auf einem Platz im gesicherten Mittelfeld ab. Bestes lokales Team in dieser Liga wurde der TTC Olympia auf dem fünften Rang. Die zweite Mannschaft des TTC Union Mülheim erreichte den siebten, der TTSC Mülheim 71 den achten Platz unter zwölf Teams.

Am letzten Spieltag besiegte die Zweitvertretung des TTC Union den TTC Olympia mit 9:3. Die Union-Gespanne Leon Kuhlmann/Justin Schwarz (8:11, 6:11, 11:5, 11:8, 11:9 gegen Ramy Siam/Tihomir Schwarz) und Oliver Wexel/Guido Brücker (13:15, 11:8, 5:11, 11:9, 11:8 gegen Robert Sich/Ahthusan Santhacumar) bewiesen in ihren Doppeln den längeren Ateam und hatten das nötige Quäntchen Glück. Die Olympia-Spieler Lars Wich-Kuhnlein und Jörg Wäller bezwangen Daniel Deuble und Luca Kuhlmann mit 11:9, 2:11, 11:4 und 11:6.

Für den TTC Olympia gab es dann im Einzel nur noch zwei weitere Punkte durch Lars Wich-Kuhnlein (gegen Daniel Deuble) und Ahthusan Santhacumar (gegen Guido Brücker). In der ersten Einzelrunde punkteten für Union II Daniel Deuble (gegen Ramy Siam), Luca Kuhlmann (gegen Lars Wich-Kuhnlein), Leon Kuhlmann (gegen Jörg Wäller), Oliver Wexel (gegen Tihomir Schwarz) und Justin Schwarz (gegen Robert Sich). Den achten und neunten Zähler für die Gastgeber eroberten Luca Kuhlmann (gegen Ramy Siam) und Leon Kuhlmann (gegen Tihomir Schwarz).

Niederlage zum Saisonabschluss

Der TTSC 71 schloss die Landesligasaison mit einer 5:9-Niederlage im Auswärtsspiel gegen den Turnerbund Beckhausen ab. Dirk Laus und Uwe Becker gewannen ihr Doppel. In den Einzeln konnte Oldie Horst Langer seine beiden Begegnungen für sich entscheiden. Außerdem waren Dirk Laus und Uwe Becker für die Mülheimer erfolgreich.