MTV gewinnt das Tennisderby gegen den OTHC

MTV-Spieler Christian Gösmann setzte sich in seinem Einzel gegen den Oberhausener May durch.
MTV-Spieler Christian Gösmann setzte sich in seinem Einzel gegen den Oberhausener May durch.
Foto: Fabian Strauch Photography / WAZ
Was wir bereits wissen
Auf dem aussichtsreichen dritten Platz in der Hallentennis-Verbandsliga stehen die Spieler des MTV Kahlenberg. Sie gewannen in der Tennishalle Heißen das Duell gegen den Oberhausener THC mit 4:2. Christian Gösmann, Bastian Hainichen und Marian Zeller punkteten in den Einzeln. Einen Zähler gab es kampflos.

Das Verbandsligaderby zwischen dem MTV Kahlenberg und dem Oberhausener THC endete mit einem 4:2-Erfolg für die Mülheimer. Die Gastgeber führten in der Tennishalle Heißen mit 3:1 nach den Einzeln. Zu fortgeschrittener Stunde verzichteten die Teams auf die Doppel. Diese gingen mit 1:1 Punkten in die Wertung ein.

Der Zähler im Spitzeneinzel ging an die Gäste. Julien Castanié, die Nummer eins im Kahlenberger Aufgebot, unterlag Dominik Pfeiffer mit 3:6 und 2:6. Im zweiten Einzel behielt Christian Gösmann nach einem spannenden ersten Durchgang mit 7:5 und 6:3 die Oberhand gegen Sascha May. Wenig Mühe hatte der Kahlenberger Bastian Hainichen bei seinem 6:3, 6:1-Triumph über Thomas Schuster. Den dritten Mülheimer Punkt brachte Marian Zeller unter Dach und Fach. Er besiegte Frederik Fortmann mit 6:1 und 7:5.

In der Tabelle liegen die MTV-Tennis-Asse mit vier Punkten auf dem dritten Platz. Der OTHC kämpft mit bislang nur zwei Zählern um den Klassenerhalt in der Hallen-Verbandsliga.