MSV schafft den Klassenerhalt

DJK Vierlinden -
Mülheimer SV 07 0:4 (0:1)

Tore: 0:1 Bergmann (7., Eigentor), 0:2 Brüger (46.), 0:3 Steininger (49.), 0:4 Bayar (77.)

MSV: Haas – Peters (59. Gaidt), Steininger, Brüger (80. Bulenda), Krippel, Hysenlekaj, Muzaffer, Käsch, Brose, Canga (54. Wandel), Bayar

Aufatmen am Waldschlösschen! Der Mülheimer Spielverein 07 hat am Sonntag mit einem überzeugenden Auftritt bei der DJK Vierlinden den Klassenerhalt in der Bezirksliga perfekt gemacht. Weil die Konkurrenten sich gegenseitig die Punkte wegnahmen, können die Mülheimer bereits einen Spieltag vor dem Saisonende nicht mehr in die Abstiegszone rutschen.

Der Klassenerhalt ist die Konsequenz der vergangenen Wochen: Seit Anfang April hat die Mannschaft von Trainer Jörg Ostwald nicht mehr verloren. Von den vergangenen acht Partien gewannen die Mülheimer sechs, zwei Mal spielten sie unentschieden.

Gegen Vierlinden erwischte der MSV einen traumhaften Start, allerdings unter kräftiger Mithilfe der Gastgeber. Denn in Führung brachte die Mülheimer in der siebten Minute ein Eigentor von DJK-Akteur Sebastian Bergmann. Bis zur Pause blieb es bei diesem knappen Spielstand, unmittelbar nach dem Seitenwechsel sorgte Jann Brüger mit seinem Treffer zum 2:0 dann für endgültige Erleichterung bei den Mülheimern. Als Dimitri Steininger in der 49. Minute auf 3:0 erhöhte, war die Begegnung entschieden. Sükrü Bayar setzte eine gute Viertelstunde vor dem Abpfiff den Schlusspunkt und traf zum 4:0-Endstand.