Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Kanupolo

MKSF buchen zweimal Finale

20.05.2012 | 18:17 Uhr

Bereits zum neunten Mal trug die DJK Ruhrwacht im Styrumer Naturbad pünktlich zur Eröffnung der Freibadsaison den Ruhrwacht-City-Cup im Kanupolo aus. Zwei Mülheimer Mannschaften schafften es dabei bis ins Finale.

Bei strahlendem Sonnenschein kämpften am Samstag und Sonntag insgesamt 23 Mannschaften in drei Leistungsklassen um die begehrten Siegerpokal. In der Herrenklasse drang die Mannschaft der Mülheimer Kanu- und Skifreunde (MKSF) ins ins Endspiel vor. Dort unterlagen die Männer vom Kassenberg allerdings der KG Wanderfalke Essen knapp mit 3:4 und mussten sich mit Platz zwei zufrieden geben.

Bei den Schülern hätte es beinahe ein reines Mülheimer Endspiel gegeben. Auch der Nachwuchs der MKSF schaffte den Sprung ins Finale und durfte auf eine „Stadtmeisterschaft“ gegen die DJK Ruhrwacht hoffen. Doch der Gastgeber musste sich den Wassersportfreunden Liblar aus Erftstadt mit 3:8 geschlagen geben. Der DJK blieb nur das Spiel um Platz drei, dass sie gegen den Kanusportverein Rothe Mühle (KRM) Essen mit 11:7 gewann.

Das Endspiel der Schüler war letztlich eine klare Sache für die Mülheimer KSF, die ihren Heimvorteil durch einen 8:3-Finalsieg über die WSF Liblar nutzten.

Einzig bei den Jugendlichen schaffte es keine der Mülheimer Mannschaften ins Endspiel. Gastgeber Ruhrwacht qualifizierte sich durch den vierten Platz in der Vorrunde noch für das Spiel um Platz drei. Dort mussten sich die Mülheimer dem KRM Essen erst durch ein „Golden Goal“ mit 5:6 geschlagen geben.

Den Sieg in der Jugendklasse sicherte sich zum dritten Mal in Folge der Meidericher KC, der das Finale gegen den KRM Essen mit 7:3 für sich entschied.

Für die Organisatoren der DJK-Ruhrwacht um Sven Stockamp ist die Ausrichtung des City-Cups bei der neunten Auflage schon beinahe zur Routine geworden. Ein großes Lob hatte der Organisator für den neuen Betreiber des Naturbades, die Paritätische Initiative für Arbeit (PIA), übrig. „Für sie ist eine solche Veranstaltung ja Neuland gewesen. Aber die Zusammenarbeit war hervorragend, das Bad wird weiterhin gut geführt und für uns gab es dadurch keine großen Veränderungen“, sagte Sven Stockamp.

Die DJK Ruhrwacht kann bei ihrem jährlichen Kanupoloturnier im Styrumer Naturbad auf insgesamt 40 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer zurückgreifen, die sich um die Spielerinnen und Spieler der 23 Teams kümmern.

Marcel Dronia



Kommentare
Aus dem Ressort
Das Ende einer kleinen Ära
Badminton
Es war über weite Strecken ein Fight und ein Duell auf Augenhöhe. 66 Minuten dauerte der Schlagabtausch, an dessen Ende sich asiatischer Jubel entlud.
Eine ganz neue Sporterfahrung
Blindenfußball
„Gerade aus, etwas nach rechts, schieß!“ Ida steht hinter dem Tor und gibt ihrer Mitspielerin Hanna Anweisungen. Die Stürmerin ist frei vor dem leeren Tor, zielt – und verfehlt den Ball deutlich. Zweiter Versuch, dieses Mal erwischt sie das Leder knapp mit dem Fuß und es kullert über die Torlinie.
Kurzer Weg zur nationalen Meisterschaft
Kanupolo
Auf der Regattabahn in Duisburg finden vom 28. bis 31. August die deutschen Kanupolo-Meisterschaften statt. Die Großveranstaltung wird von der DJK Ruhrwacht Mülheim und dem I. Meidericher KC gemeinsam ausgerichtet. Organisationschef ist der Mülheimer Sven Stockamp.
Die kurzen Strecken gelten als Hannahs Spezialität
Kanurennsport
Hannah Strenger von der DJK Ruhrwacht erreichte bei den nationalen Titelkämpfen der Kanurennsportler auf der Regattastrecke in Hamburg-Allermöhe ihr selbst gestecktes Ziel. Die Nachwuchsathletin paddelte in den B-Endlauf der Jugend über 200 Meter, belegte dort den dritten Platz und sicherte sich in...
Deutscher Nachwuchs zieht gegen Dänemark den Kürzeren
Badminton
Einen schweren Stand hatten die deutschen Badminton-Nachwuchsmannschaften in den Länderspielen gegen die starken dänischen Aufgebote. Am besten zogen sich die U15-Talente des Deutschen Badminton-Verbandes aus der Affäre. Sie unterlagen Dänemark in der Sporthalle an der Südstraße nur mit 3:6.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport