Mintarder Elf vergibt viele Chancen

Nur noch eine theoretische Chance haben die B-Juniorinnen von Blau-Weiß Mintard, den auf direktem Weg angepeilten Klassenerhalt in der Fußball-Niederrheinliga zu schaffen. Die Partie beim FSC Mönchengladbach endete 1:1 (0:1).

„Wir haben unzählige Großchancen vergeben und uns damit auch um die Möglichkeit gebracht, im Abstiegskampf eine gute Ausgangsposition zu haben. Aufgrund des Restprogrammes wird es schwer, den Punkt gegenüber dem Konkurrenten aus Wuppertal aufzuholen“, sagt der Mülheimer Trainer Torsten Eichholz.

Die Gastgeber erwiesen sich als kaltschnäuzig im Abschluss. Während die Mintarderinnen mehrere Großchancen vor der Pause nicht nutzen konnten, ging der FSC in der 36. Minute mit 1:0 in Führung. Nach dem Wechsel griffen die Gäste noch beherzter als zuvor an. In der 51. Minute wurde ihr Mut belohnt. Nach einem Pass von Linda Pleß erzielte Jessica Piefky den verdienten 1:1-Ausgleichstreffer. Die weiteren Möglichkeiten blieben ungenutzt. Eichholz: „Wir haben alles gegeben und waren total überlegen.“