Mintard lässt zu viele Chancen aus

Der personell angeschlagene Fußball-Bezirksligist Blau-Weiß Mintard kassierte im Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Hamborn 07 II eine 1:2 (1:1)-Niederlage.

„Hamborn hat einen Riesentag erwischt und wir konnten unsere Ausfälle einfach nicht kompensieren. Zudem haben wir am Ende mit mehreren angeschlagenen Akteuren gespielt“, erklärte Trainer Marco Guglielmi. Der Umgang mit leichten Verletzungen und die Tatsache, dass viele Spieler während der Saison in den Urlaub fahren, ist dem Coach schon länger ein Dorn im Auge.

Zum Spiel: Durch einen sehenswerten Freistoßtreffer von Michel Domjahn gerieten die Mülheimer nach einer guten Viertelstunde in Rückstand. Fünf Minuten vor der Pause glich Mathias Lierhaus zum 1:1 aus. Nach dem Wechsel hatten die Mülheimer genügend Chancen, um das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. „Wir haben aber oft zu überhastet abgeschlossen und mussten für viele Chancen auch einen sehr großen Aufwand betreiben. Irgendwann kassierst du dann einfach einen Konter“, sagte Marco Guglielmi. So geschehen in der 81. Minute, als Lorenzo Colazzo die Begegnung mit seinem Treffer zum 2:1-Endstand zu Gunsten der Hamborner entschied.