Mintard geht fahrlässig mit seinen Chancen um

Wieder nicht drin: Erneut haben die Mintarder in dieser Szene eine große Chance vergeben.
Wieder nicht drin: Erneut haben die Mintarder in dieser Szene eine große Chance vergeben.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Mülheimer sind zudem anfällig bei Standardsituationen und spielen deshalb nur remis im Heimspiel gegen Adler Union Frintrop.

Blau-Weiß Mintard -
Adler Union Frintrop 1:1 (1:1)

Tore: 1:0 Robert (6.), 1:1 Campe (23.)

BWM: Ullisch – Brinkmann, Piontek, Götze, Robert, Eichholz, Langer, Grötecke (65. Stundner), Brings, Tas (78. Kurzhals), Lierhaus

Die eigene Chancenverwertung hat die Bezirksliga-Fußballer von Blau-Weiß Mintard am Pfingstmontag um den Sieg gebracht. Stattdessen reichte es im Heimspiel gegen Adler Union Frintrop nur zu einem 1:1 (1:1)-Unentschieden.

„Es wäre auf jeden Fall mehr drin gewesen, aber leider gehen wir im Moment äußerst fahrlässig mit unseren Chancen um“, sagte Trainer Marco Guglielmi.

Dabei hatte es für seine Mannschaft so gut angefangen. Einen Pass in die Tiefe legte Marco Langer direkt in die Zentrale ab, von wo aus Marvin Robert den Ball aus 20 Metern Entfernung in den Winkel nagelt.

Die Gäste aus Essen waren auf dem Mintarder Kunstrasenplatz ausschließlich bei Standardsituationen gefährlich. Dafür erwiesen sich die Mülheimer aber gleichzeitig auch relativ anfällig. So konnten die Frintroper in der 23. Minute nach einem Freistoß aus dem Halbfeld durch ein Kopfballtor von Luca Campe zum 1:1 ausgleichen.

Die Gastgeber hingegen waren nicht nur bei eigenen Standards völlig ungefährlich, sondern mussten für ihre Chancen jeweils großen Aufwand betreiben. „Wir haben in vielen Situationen die falsche Entscheidung getroffen oder zu hektisch und umständlich gespielt“, erklärte Trainer Marco Guglielmi. Obwohl seine Mannschaft optisch überlegen war, blieb es letzten Endes beim Unentschieden. „Ich bin schon etwas verärgert darüber, dass wir gegen einen Abstiegskandidaten wie Frintrop in der Saison nur einen Punkt holen“ sagte Guglielmi. Das Hinspiel hatten die Mülheimer mit 1:2 verloren.

In den letzten beiden Begegnungen in dieser Saison trifft der Tabellenfünfte noch auswärts auf den SV Rhenania Bottrop und am letzten Spieltag zu Hause auf den SC Phönix Essen.