Mintard erreicht in Essen die nächste Runde

Im Duell gegen den SC Werden-Heidhausen (orangene Trikots) gelang den Mintardern die Wende.
Im Duell gegen den SC Werden-Heidhausen (orangene Trikots) gelang den Mintardern die Wende.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Die „Grenzgänger“ von Blau-Weiß Mintard nehmen auch in diesem Jahr an zwei Hallenfußball-Stadtmeisterschaften teil. Parallel zum Sieg in der Mülheimer RWE-Halle erreichten die Mintarder in Essen die nächste Runde. Diese steht am Samstagabend auf dem Programm.

Die Fußballer von Blau-Weiß Mintard haben bei der Essener Hallen-Stadtmeisterschaft die nächste Runde erreicht. Die „Grenzgänger“ nehmen traditionell an zwei Stadtmeisterschaften teil, hatten ihre besten Spieler aber für das Mülheimer Turnier nominiert.

In Essen hatte die zweite Reihe eine „undankbare Aufgabe“ zu bewältigen, wie auch Trainer Marco Guglielmi eingestehen musste. Gleich zu Beginn schrammten die Mülheimer nur knapp an einer Blamage vorbei, als ihnen im Duell gegen die Freizeitliga-Mannschaft Rapid Essen erst kurz vor Schluss der 1:1-Ausgleich durch Pascal Eichholz gelang.

Nach einer Kabinenansprache des Trainers gelang den Blau-Weißen aber die Wende. Den Bezirksligisten SC Werden/Heidhausen besiegten die Mintarder durch Tore von Lukas Grötecke und Jeff Kurzhals mit 2:1.

Vor dem letzten Spiel gegen den VfL Kupferdreh waren beide Teams eine Runde weiter, so dass Mintard befreit aufspielte und 4:1 gewann. Enes Tas, Jeff Kurzhals, Darius Kretschmann und Lukas Grötecke waren erfolgreich.

Am Samstagabend trifft die DJK Blau-Weiß in der Vorrunde in der Halle „Im Löwental“ auf den A-Kreisligisten SpVgg Steele 03/09, den B-Ligisten ESV Frillendorf und den C-Ligisten FC Kettwig 08. Die ersten beiden Teams ziehen in die nächste Runde ein.