MASA schießt wieder erstklassig

Verlässliche Größe beim Saisonfinale in Oberhausen: Matthias Bretz vom MASA BSC Heißen.
Verlässliche Größe beim Saisonfinale in Oberhausen: Matthias Bretz vom MASA BSC Heißen.
Foto: WAZ FotoPool

Auch am vierten und letzten Spieltag behauptete der MASA Bogensport-Club Mülheim-Heißen in der bewährten Besetzung Matthias Bretz, Ralf Dill-Roth, Ralf Schützholt, Martin Sokalla und Roland Sokalla die Tabellenführung in der 2. Bundesliga Nord des Deutschen Sportbundes (DSB) und steigt in die 1. Bundesliga auf. Mit diesem Erfolg krönt die Mannschaft eine exzellente Bundesliga-Saison 2014/2015.

Bereits nach den ersten drei gewonnenen Matches stand in Oberhausen-Holten fest: die Mannschaft ist aufgestiegen. Hatte doch die Mannschaft des gastgebenden TuS Holten ihr erstes Match verloren und konnte somit den MASA nicht mehr einholen. Der zweite Platz und damit der Aufstieg waren bereits zur Pause sicher. Eine sichere und zuverlässige Stütze war hierbei Matthias Bretz, der alle Schüsse ins gelbe Ziel brachte.

Nach der Pause galt es, den ersten Platz zu verteidigen. Hierbei zeigten die Schützen, die allerdings keine Kenntnis vom bereits besiegelten Aufstieg hatten, Nerven und verloren die drei ersten Matches nach der Unterbrechung. Auch wenn diese Niederlagen ziemlich unglücklich waren, es gab keinen echten Leistungsunterschied zwischen Gewinner und Verlierer, sie machten den Kampf um den ersten Platz ungemein spannend.

Der direkte Verfolger, die SG Norderstedt, kam immer näher. Im letzten Match des Tages standen sich dann der Erste und der Zweite direkt gegenüber. MASA benötigte nur einen Punkt, um den ersten Platz zu verteidigen. Der erste Satz ging unentschieden aus, der zweite wurde verloren und es stand somit 1:3.

Dann aber gewannen die Mülheimer den dritten und den vierten Satz zum 5:3-Zwischenstand. Damit war es entschieden, ein Punkt war sicher und damit auch die Meisterschaft. Vom Verlauf dieses Duells gezeichnet, leisteten sich im letzten Satz beide Mannschaften kleine Ausrutscher und mit der relativ geringen Ringzahl von 54:54 gab es auch im letzten Satz eine Punkteteilung, was zum Endstand von 6:4 für den MASA BSC führte, der damit den direkten Vergleich gewann und damit mit drei Punkten Vorsprung Meister in der 2. Bundesliga Nord wurde.

„Gratulation an die Schützen“

„Eine großartige Saison ist damit beendet, der MASA BSC war über alle vier Spieltage Tabellenführer und ist damit verdient Meister. Die Erste Bundesliga wird sicher spannend werden. Und hier geht es dann um den Titel des deutschen Meisters. Gratulation an die Schützen“, freute sich der Mülheimer Vereinsvorsitzende Heinz Korth.

Nach dem vierten und letzten Wettkampf führen die Heißener das Achter-Feld mit 40:16 Punkten und einer Satzdifferenz von plus 54 an. gefolgt von der SG Norderstedt (37:19/46) und dem TuS Grün-Weiß Holten (34:22/38). Die weiteren Platzierungen: 4. SV Zierenberg (33:23/20), 5. BSC BB-Berlin 2 (28:28/2), 6. Döbelner BS (21:35/minus 38), 7. Niedersächsischer Jagdclub (16:40/minus 56), 8. Solinger Sport-Club 95/98 (15:41/minus 66).