Martyn ist der Union-Held

Der TuS Union 09 bleibt in der Fußball-Kreisliga A. Nach einer dramatischen Schlussphase setzte sich die Elf von Trainer Heiko Ries mit 2:1 (1:0) im Relegationsspiel gegen den SC Hertha Hamborn durch.

In der Nachspielzeit zeigte Schiedsrichter Oliver Klostermann beim Stand von 2:1 für die Mülheimer auf den Elfmeterpunkt und Union-Keeper Lars Graef die Rote Karte. „Das war für mich völlig unverständlich, weil unser Torwart den Ball schon sicher hatte“, meinte Trainer Heiko Ries. Dennoch musste er seinen Ersatzkeeper Matthäus Martyn einwechseln, der den Strafstoß parierte und dadurch zum Helden aus Union-Sicht wurde.

Ugur Iskefiyeli hatte Union in Führung gebracht (17.), in Minute 49 kassierten die „09er“ den Ausgleich. Das 2:1 markierte Umut Akpolat (57.). „Danach haben wir viele Chancen vergeben, sonst wäre es in der Schlussphase gar nicht mehr so spannend geworden“, ärgerte sich Heiko Ries. Doch am Ende ist für die Mülheimer noch einmal alles gut gegangen. Sie spielen auch in der Saison 2015/2016 weiterhin in der Kreisliga A.