Das aktuelle Wetter NRW 20°C
VfB Speldorf

Letztes Hurra für den VfB

01.06.2012 | 18:52 Uhr
Letztes Hurra für den VfB
Der Speldorfer Christian Flöth (l.) beendet seine Fußballerkarriere am Sonntagnachmittag. Foto: Wojtyczka

Für die NRW-Liga-Fußballer des VfB Speldorf endet am Sonntag die Saison 2011/2012 mit einem Derby beim benachbarten ETB Schwarz-Weiß Essen. Um 15 Uhr wird die Begegnung am Essener Uhlenkrug angepfiffen.

Für die Speldorfer geht es darum, nach dem ordentlichen Auftritt im Spiel gegen Siegen (2:1) sich auch im letzten Heimspiel noch einmal ordentlich zu präsentieren und sich an die taktischen Vorgaben von Trainer Oliver Röder zu halten.

Die Speldorfer müssen schon deshalb alles geben, um keine Wettbewerbsverzerrung aufkommen zu lassen. Denn für die Schwarz-Weißen aus Essen steht am letzten Spieltag der Saison noch einiges auf dem Spiel. Die Mannschaft von Trainer Dirk Helmig kann noch den Einzug in die Relegationsrunde schaffen und damit die Hoffnung auf den Aufstieg in die neue Regionalliga West wahren.

Insgesamt vier Mannschaften kämpfen am letzten Spieltag noch um drei Plätze für die Ausscheidungsspiele. Hinter dem VfB Hüls (53 Punkte), dem KFC Uerdingen (53) und dem SV Bergisch Gladbach 09 (52) haben die Essener mit ebenfalls 52 Zählern, aber dem schlechteren Torverhältnis, die schwächste Ausgangssituation dieses Quartetts. „Für uns ist das eine sehr gute Position. Seit Wochen bauen wir daraus Druck auf die anderen auf. Wir haben nun die Hoffnung, dass einer von den Dreien etwas liegen lässt“, sagt ETB-Trainer Dirk Helmig.

Beim VfB aus Mülheim haben etliche Spieler am Sonntag ihren letzten Auftritt im grün-weißen Dress. Für Christian Flöth, Tahar El Idrissi, Dennis Hupperts und Co. ist das Spiel gegen die Schwarz-Weißen die Chance, sich mit einer guten Leistung aus Speldorf zu verabschieden. Hupperts kann sich schon einmal an seine neue Wirkungsstätte gewöhnen. Er übernimmt in der kommenden Saison das Traineramt bei der zweiten Mannschaft des ETB, die in der Bezirksliga um Meisterschaftspunkte kämpft.

Mit Mirac Yalcin steht der Speldorf Abgang Nummer zwölf nun endgültig fest. Der Mittelfeldspieler wechselt zum türkischen Zweitligisten Boluspor.

Marcel Dronia



Kommentare
03.06.2012
13:07
Letztes Hurra für den VfB
von suedjuergen | #1

wieso ist das spiel beim etb das letzte heimspiel? liest da keiner korrektur?
setzen 6

Aus dem Ressort
Deutscher Nachwuchs zieht gegen Dänemark den Kürzeren
Badminton
Einen schweren Stand hatten die deutschen Badminton-Nachwuchsmannschaften in den Länderspielen gegen die starken dänischen Aufgebote. Am besten zogen sich die U15-Talente des Deutschen Badminton-Verbandes aus der Affäre. Sie unterlagen Dänemark in der Sporthalle an der Südstraße nur mit 3:6.
Gnädiger Wettergott beschert Union 09 ein volles Haus
Jugendfußball
Bei besten Bedinungen gingen am Wochenende die Jugendfußball-Saisonvorbereitungsturniere beim TuS Union 09 über die Bühne. Der Wettergott meinte es gut mit den Mülheimern und sorgte für ein volles Haus an der Südstraße. Die C-Junioren der „09er“ schafften den einzigen Heimsieg.
Der Ruhrauenlauf wird am Samstag 20 Jahre alt
Leichtathletik
Vor der Jubiläumsausgabe des RWW-Ruhrauenlaufs mussten die Organisatoren besonders große Anstrengungen unternehmen. Nach dem Pfingststurm „Ela“ waren einige Streckenabschnitte gesperrt. Doch rechtzeitig zum ersten Startschuss ist der komplette Kurs wieder freigegeben worden.
Karin Schnaase startet erfolgreich in die WM
Badminton
Einen guten Start erwischten die deutschen Spielerinnen bei der Badminton-Weltmeisterschaft in Kopenhagen. Insbesondere Karin Schnaase bestätigte in der ersten Runde des Dameneinzels ihre gute Form. Die deutsche Meisterin besiegte die Schottin Gilmour und trifft nun auf eine starke Koreanerin.
RSV Mülheim nutzt den Heimvorteil
Handball
Die Handballerinnen des RSV Mülheim sind neuer Stadtmeister. Nach zwei Jahren haben sie den zuletzt zweifachen Sieger DJK Styrum 06 entthront. Im entscheidenden Spiel setzte sich der Rasensportverein mit 14:11 gegen den Ligakonkurrenten aus Styrum durch.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport