Lektion für die „Vampire“

Das letzte Hinrundenspiel in der Jugend-Verbandsliga endet für die U19 der Mülheim Shamrocks mit einem 34:12 (8:6; 0:0; 12:6; 14:0)-Auswärtssieg über die Aachen Vampires.

Die Offense und Defense der Shamrocks erwischten den besseren Start. Im ersten Quarter erzielte Quarterback Fabian Kubitza wichtige Raumgewinne, ehe er Receiver Tom Habermann mit dem Pass zum Touchdown bediente. Die Mülheimer sicherten sich zudem die zwei Zusatzpunkte. Die Vampires steigerten sich und antworteten ebenfalls mit einem Touchdown.

Die weiteren Punkte erzielten die Shamrocks nach der Halbzeitpause. Die Offense arbeitete sich weiter in die Nähe der gegnerischen Endzone vor. Die Arbeit der Offense Line legte den Grundstein für den starken Angriff der Mülheimer. Fernando China beendete den Drive und erhöhte mit einem Lauf auf 14:6.

Nach einem weiteren Touchdown der Aachener ließ die erneut starke Defense keine weiteren Punkte mehr zu. Den dritten Touchdown holte Receiver Ben Giese, als er einen langen Pass des Quarterbacks Fabian Kubitza in der Endzone fing. Für die Vorentscheidung sorgte Kubitza selbst mit einem Lauf. (26:0). Den Schlusspunkt setzte Fullback Jonas Siebert mit einem Lauf in die Endzone der Aachener. Die Mülheimer erspielten sich darauf zwei Zusatzpunkte.