Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Badminton

Korea eine Nummer zu groß

22.05.2012 | 17:59 Uhr

Die deutschen Badminton-Damen haben bei der Weltmeisterschaft für Nationalmannschaften (Uber-Cup/20. bis 27. Mai in Wuhan/China) als Gruppenzweite das Viertelfinale erreicht. Die Spielerinnen des Deutschen Badminton-Verbandes unterlagen am Dienstag in der abschließenden Partie um den Gruppensieg der Auswahl Koreas mit 0:5.

Der Europameister bekommt für seine Viertelfinalpartie (Mittwoch, 23. Mai) ein Team als Gegner zugelost, das sich in seiner Vorrundengruppe die Spitzenposition erspielte. Ab sofort geht es bei den Uber Cup-Finals im K.o.-System weiter.

Die Damen des DBV (Setzplatz 5/8) mit Johanna Goliszewski vom 1. BV Mülheim, Karin Schnaase, Carola Bott, Carla Nelte, Fabienne Deprez und Isabel Herttrich mussten sich in ihrem zweiten Spiel in der Vorrundengruppe C trotz guter Leistungen mit 0:5 geschlagen geben. Im Uber Cup tritt Korea (Setzplatz 3/4) als Titelverteidiger an. Tags zuvor hatte die personell stark geschwächte deutsche Mannschaft, die auf die Mülheimerinnen Juliane Schenk, Birgit Michels und Olga Konon verzichten muss, einen 3:2-Auftakterfolg über Australien verzeichnet.

Carola Bott aus Mülheim schätzte ihre bisherigen Auftritte in Wuhan wie folgt ein: „Gestern hatte ich ein gutes Feeling und habe eine gute kämpferische Leistung gezeigt. Wir sind sehr froh darüber, im Viertelfinale zu stehen. Heute war es okay.“



Kommentare
Aus dem Ressort
Ibrahim Bayraktar kehrt zum VfB Speldorf zurück
Fußball
Nach dem Sieg am ersten Spieltag empfängt der VfB Speldorf im ersten Heimspiel im Ruhrstadion einen der größten Favoriten auf den Aufstieg in die Oberliga. Vor dem Duell gegen den FSV Duisburg können die Mülheimer einen alten Bekannten wieder begrüßen.
Später Schock für den VfB Speldorf
Fußball
Trotz einer starken zweiten Halbzeit hat Fußball-Landesligist VfB Speldorf den zweiten Saisonsieg verpasst. Die Elf von Trainer Oliver Röder unterlag vor 200 Zuschauern im Ruhrstadion dem FSV Duisburg durch ein Tor in der 88. Minute mit 0:1 (0:0).
Afrikanisches Trio teilt sich die drei Podestplätze
Leichtathletik
Der Äthiopier Solomon Merne, der in Aschaffenburg lebt, gewann beim 20. RWW-Ruhrauenlauf am Samstag den Hauptlauf über zehn Kilometer. Nina Kramer siegte bei den Frauen. Sie startet für die LG Stadtwerke Hilden. Auch die Mülheimer sorgten für einige gute Resultate auf der heimischen Strecke.
HTCU bewährt sich im Kreis der Großen
Feldhockey
Im Kreis von neun Bundesligisten und der österreichischen Nationamannschaft haben die Feldhockey-Damen des Zweitligisten HTC Uhlenhorst beim ersten NH Bundesliga-Cup des Mannheimer HC den respektablen sechsten Platz belegt. Zum Abschluss verlor die 15-köpfige Auswahl von Trainer Hanns-Peter...
Leistungsschau in Mannheim
Feldhockey
Wer nationales Feldhockey in seiner attraktivsten und seiner geballtesten Ausrichtung erleben will, den muss es unweigerlich in die Kurpfalz ziehen. Die feine Klubanlage des Mannheimer HC ist von Freitag bis Sonntag Schauplatz des ersten NH Bundesliga-Cups, bei dem sich eine Woche vor dem Start in...
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3386 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport