Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Fußball

Klingenburg trifft für Schalker Profis

12.07.2012 | 17:10 Uhr

Sehen wir bald einen Mülheimer in der Fußball-Bundesliga? So schnell wahrscheinlich nicht. Aber der 18-Jährige René Klingenburg hat zumindest schon einmal den Sprung in den Seniorenbereich des FC Schalke 04 geschafft.

Der junge Styrumer erlernte das Fußballspielen jenseits der Stadtgrenze beim Post SV Oberhausen und kam über den MSV Duisburg 2010 nach Gelsenkirchen. Am 17. Juli erzielte Klingenburg noch als A-Jugendlicher den wichtigen Treffer zum 1:1-Ausgleich im Endspiel um die deutsche Meisterschaft gegen den FC Bayern München. Am Ende siegten die „Knappen“ mit 2:1.

Ausgleich gegen die Bayern

Wenig später erhielt der offensive Mittelfeldspieler einen Einjahresvertrag für die zweite Mannschaft der Schalker, die in der Regionalliga West um Punkte kämpft.

Am Mittwochabend gehörte der 18-Jährige zum Aufgebot der Profis, das gegen die sogenannte Ergo-Nationalelf, eine Auswahl von Amateuren, in Recklinghausen antrat. In der 63. Minute erzielte Klingeburg den Treffer zum 4:0. Am Ende gewannen die Gelsenkirchener mit 6:0.

In der Schalker U19 verbleibt derweil ein zweiter Mülheimer. Axel Borgmann gehörte ebenfalls zur Mannschaft, die kürzlich in Erkenschwick gefeierter deutscher Meister wurde.

Da er schon als jüngerer Jahrgang einen Stammplatz im Gelsenkirchener Aufgebot ergattern konnte, darf sich der Defensivspieler auch in der kommenden Saison Hoffnungen auf eine wichtige Rolle in der Mannschaft machen.

Marcel Dronia



Kommentare
13.07.2012
09:51
Klingenburg trifft für Schalker Profis
von einroter | #2

Wenn Herr Dronia seine Hausaufgaben gemacht hätte wäre ihm aufgefallen das ein weiterer Mülheimer beim FC Schalke spielt. Nämlich Ihab Darwiche der viele Jahre bei Rot Weiß Mülheim gespielt hat und heute noch in Mülheim wohnt!

12.07.2012
23:13
Klingenburg trifft für Schalker Profis
von suedjuergen | #1

dieser artikel wäre interessant gewesen herr dronia wenn der junge mann mal für einen mülheimer verein gespielt hätte.
ihr artikel hat den gleichen unterhaltungswert wenn sie über einen aus speldorf stammenden jungen mann berichtet hätten, der jetzt bei ford in köln arbeitet.

Aus dem Ressort
Arnd Popiecz hebt warnend den Zeigefinger
Frauenfußball
Im Duell gegen den Tabellenvorletzten der Niederrheinliga sind die Fußballerinnen des Turnerbund Heißen vom Papier her favorisiert. Trainer Arnd Popiecz warnt aber davor, den Gegner zu unterschätzen. Zudem muss er wieder einmal drei Spielerinnen ersetzen.
Kassens gibt die Favoritenrolle weiter
Handball
Der HSV Dümpten und die HSG Velbert/Heiligenhaus stehen sich am Sonntag im ersten echten Spitzenspiel der Handball-Landesliga gegenüber. HSV-Trainer Jan Kassens gibt die Favoritenrolle gerne an den Absteiger weiter. Sein Team ist dennoch voll fokussiert auf dieses Match.
Sarah Fleuren steht bei der DJK Styrum 06 im Tor
Frauenhandball
Da am Sonntag beide Torhüterinnen der DJK Styrum 06 ausfallen, müssen die Landesliga-Handballerinnen improvisieren und eine Feldspielerin zwischen die Pfosten stellen. Der RSV peilt derweil einen Auswärtssieg in Düsseldorf an.
Blau-Weiß ist motiviert bis in die Haarspitzen
Fußball
Als einziges Mülheimer Bezirksligateam hat Blau-Weiß Mintard am kommenden Wochenende ein Heimspiel. BWM empfängt am Sonntagmittag, 14.30 Uhr, den SC Werden-Heidhausen. „Es ist ein Derby, da werden meine Jungs motiviert bis in die Haarspitzen sein“, verspricht Mintards Trainer Marco Guglielmi.
Experimente in der Speldorfer Abwehr
Fußball
Beim Fußball-Landesligisten VfB Speldorf sind Abwehrspieler zurzeit rar gesät. Im Kellerduell gegen das sieglose Schlusslicht Sportfreunde Königshardt wird Trainer Oliver Röder wohl eine Offensivkraft in die Verteidigung beordern. Ein Heimsieg ist Pflicht.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport