KHTC II siegt im klubinternen Vergleich

Einen vereinsinternen Vergleich gab es in der Hallenhockey-Verbandsliga. Die zweite Mannschaft und das dritte Aufgebot des Kahlenberger HTC trafen sich zum Kräftemessen in der Harbecke-Sporthalle. Das zweite Team behielt mit 7:6 (2:3) die Oberhand. Für die „Zweite“ trafen Daniel Schneider (2), Jan-Felix Huffmann (2), Björn Kleine-Klopries (2) und Daniel Borchardt, für die „Dritte“ Dennis Ehlen (3), Gero Scherler (2) und Bastian Trenkner.

Gespielt sind in der Verbandsliga acht von 14 Spieltagen. Der KHTC II kämpft gegen den ETuF Essen II um den Oberliga-Aufstieg, der KHTC III als Tabellenletzter um den Klassenerhalt.

Die vierte Kahlenberger Mannschaft kämpft in der 2. Verbandsliga um Meisterschaftspunkte. Die Partie gegen den Oberhausener THC III verlor sie mit 4:8 (2:5). Niklas Breisig, Marvin Baaken, Christian Buhl und Jan-Niklas Diener konnten den OTHC-Keeper überwinden.

Für das vierte Aufgebot des HTC Uhlenhorst endete die Partie in der 2. Verbandsliga gegen den ETuF Essen III mit einer 4:5 (3:4)-Niederlage. Maurice Oesterwind (2), Lukas Podschlapp und Henrik Mülheims erzielten die Mülheimer Tore. „Wir haben in der ersten Hälfte zu hastig und kopflos gespielt. Nach dem Wechsel hatten wir es in der Hand, vergaben aber leider zu viele Chancen“, sagte HTCU-Teamsprecher Martin Lefken. Foto: Michael Dahlke