KHTC darf auf den Aufstieg hoffen

Die Tennismannschaft des Kahlenberger HTC kann aus eigener Kraft den Aufstieg von der 2. in die 1. Verbandsliga unter Dach und Fach bringen. Zwei Spieltage vor dem Saisonende belegt das Aufgebot von der Mintarder Straße hinter dem TC Essen-Bredeney II den zweiten Platz.

Das Spiel gegen den Odenkirchener TC endete mit einem glatten 7:2-Erfolg. Für die Entscheidung hatten Felix Schumann, Marwin Geppert, Paul Wiederspahn, Lars Bialy und Fabian Sieger bereits in den Einzeln gesorgt (5:1). Die weiteren Zähler eroberten die Kahlenberger Gespanne Marwin Geppert/Paul Wiederspahn und Felix Schumann/Fabian Sieger. Am kommenden Samstag ist der KHTC beim TK 78 Oberhausen zu Gast (14 Uhr, Anlage an der Bromberger Straße).

In der Parallelgruppe hat der MTC Rot-Weiß Raffelberg im Auswärtsspiel gegen den neuen Tabellenführer NBV Velbert beim Stand von 3:3 zwei der drei Doppelpunkte kampflos hergegeben. In den Einzeln hatten zuvor Martin Missong, Bernd Lenten und Yannick Buscher jeweils in zwei Sätzen gewonnen.

In der Gruppe C in der 2. Verbandsliga hatte der MTV Kahlenberg II spielfrei. Gegner TC Rheindahlen aus Mönchengladbach trat in dieser Saison nicht an.