Kalweit siegt beim Halbmarathon

Beim ersten städtverbindenden Halbmarathon von Düsseldorf nach Duisburg war auch der TSV Viktoria mit einem elfköpfigen Team vertreten.

Bei blauem Himmel und einer leichten Brise gingen 2823 Starter auf die Strecke, die von der Theodor-Heuss-Brücke in Düsseldorf überwiegend am Rhein entlang über Kaiserswerth und Wittlaer nach Duisburg-Huckingen mit Ziel am Steineshof führte.

Gesamtsieger der Veranstaltung wurde Karol Grunenberg vom ASV Duisburg in 1:07 Stunden, schnellste Frau war Silke Optekamp aus Mönchengladbach in 1:23 Stunden.

Die schnellste Zeit der Mülheimer legte Siegfried Kalweit hin. In 1:44:15 Stunden gewann er die Altersklasse M70. Günter Urbanczyk (M50) endete in 1:51:49 Stunden, Andre Buschmann (Männer) benötigte 2:06:57 Stunden und Dr. Ralf Steinen (M55) kam nach 2:08:28 Stunden ins Ziel.

Bei den Damen wurde Karin Markoff in 1:53:47 Stunden Zweite in der Altersklasse W55, Petra Kels landete in der W50 in 1:47:19 Stunden auf Rang sieben, Susanna Kokozinski wurde in derselben Klasse in 1:48:58 Neunte.

Die weiteren „Finisher“ aus Viktoria-Sicht: Dr. Astrid Perschke (W50) kam nach 1:58:17 Stunden ins Ziel, Susanna Gramstat (W45) benötigte 2:09:00, Corinna Engel (W45) 2:14:34 und Ulrike Boy (W55) 2:37:33.