Kahlenberger Team erobert sechs Punkte

Die Hockeydamen des Kahlenberger HTC sind im zweiten Abschnitt der Feldsaison 2014/15 glänzend aus den Startlöchern gekommen. Sie eroberten sechs Punkte und schoben sich dadurch auf den dritten Tabellenplatz in der Oberliga vor.

Der gute Start bezieht sich allerdings in erster Linie auf die Punkteausbeute am Doppelspieltag. Beim 3:1 (0:1)-Auswärtserfolg über das abgeschlagene Schlusslicht TV Jahn Oelde bekleckerten sich die Mülheimerinnen nicht gerade mit Ruhm. Die Gastgeberinnen führten zur Pause mit 1:0 und verteidigten dann mit allen Spielerinnen das eigene Tor. Weniger als neun Minuten war noch zu spielen, als Helena Danger der KHTC-Ausgleichstreffer erzielen konnte. Danger gelang in der Endphase schließlich ein Hattrick zum 3:1-Endstand aus Mülheimer Sicht.

Das Heimspiel gegen den THC Münster entschied der KHTC mit 4:0 (1:0) für sich. Lya van Emmerich, Steffi Wagner, Helena Danger und Sarah Fiß waren erfolgreich. Die Mülheimer Torfrau Nele Schott wurde überhaupt nicht gefordert, der Neuling erwies sich im Angriff als zu schwach.

Auch die zweite Mannschaft des HTC Uhlenhorst war erfolgreich. Sie besiegte den TV Jahn Oelde mit 6:0 (4:0). Julia Hemmerich (2), Helena Vatter, Nina Langer, Anna Klusmann und Carina Fischer trafen. Trainer Daniel Kamphaus meinte: „Durch die aus der eigenen Jugend aufgerückten Spielerinnen haben wir viel Qualität hinzubekommen.“