Julius sorgt in Belgien für das Topresultat

Mülheimer Tennis-Nachwuchsspieler haben an internationalen U16-Turnieren teilgenommen, um Punkte für die europäische Jugend-Rangliste zu sammeln. Für das beste Resultat sorgte Julius Schulte vom Kahlenberger HTC mit dem Erreichen des dritten Platzes im Doppelwettbewerb beim Turnier im belgischen Nivelles.

Zunächst schlug Julius Schulte in Zell am See in Österreich auf. Dort gewann er gegen den Österreicher Josip Franjicevic mit 6:2, 6:7, 6:3. In der zweiten Runde schied er gegen den Slowenen Tin Krstulovic mit 0:6, 1:6 aus. Schultes Vereinskollege Jan Kampowski scheiterte in der ersten Runde am Österreicher Marko Andrejic (1:6, 1:6). Im Doppel setzte sich Julius Schulte an der Seite des Düsseldorfers Johannes Schmidt gegen die Österreicher Viktor Hockl und David Wiesinger durch, um dann zurückzuziehen. Jan Kampowski verlor das Erstrundenspiel mit dem Georgier Saba Purtseladze.

In Nivelles schaltete Julius Schulte den Russen Egor Trofimov (6:2, 6:1) aus. Dann folgte das Aus gegen den Polen Gabriel Bilinski (4:6, 2:6). KHTC-Spieler Suren Bronstein gewann gegen den Belgier Mathieu Strauss mit 6:3, 6:1, ehe er in Runde zwei seinem PMTR-Trainingspartner Sven Thiergard mit 0:6, 2:6 unterlegen war. Jan Kampowski verlor zum Auftakt gegen Nicolas Weckerle (Luxemburg) mit 1:6, 2:6.

Im Doppel kamen Julius Schulte/Johannes Schmidt durch ein 6:0, 6:2 gegen Andrea Sforza/Tommaso Simoncini (Italien/San Marino) und einen kampflosen Sieg ins Halbfinale. Dort unterlagen sie dem polnisch-belgischen Duo Piotr Galus/Felix Romeo mit 2:6, 4:6. Suren Bronstein verlor mit dem Ratinger Finn Gentzsch in Runde eins.