Jugendteams hoffen auf Klassenerhalt

Im Tabellenkeller der Fußball-Leistungsklasse schöpfen die Mülheimer B-Jugendteams neue Hoffnung. Sowohl der TuS Union 09 (1:0 über die DJK Vierlinden) als auch der VfB Speldorf (3:1 im Derby gegen den TuSpo Saarn) holten drei wichtige Punkte.

Damit stellt sich die Situation am Tabellenende wie folgt dar: Union und der VfB kletterten jeweils einen Platz nach oben und übergaben die Rote Laterne an Jahn Hiesfeld. Die Unioner bleiben mit 15 Punkten (-39 Tore) auf einem direkten Abstiegsplatz. Davor folgen der VfB (15 Punkte/-20) und der TuSpo (15 Punkte/-14) in der insgesamt vier Teams umfassenden Relegationszone. Diese Mannschaften müssen nach dem Saisonende Entscheidungsspiele um die Teilnahme an der Leistungsklasse absolvieren

Die einzige Mannschaft, die in der kommenden Saison wohl sicher wieder in der Leistungsklasse spielen wird, ist der MSV 07. Zwar unterlagen die „07er“ am 18. Spieltag Gastgeber TuRa Duisburg mit 0:4 (0:1), doch bei neun Punkten Vorsprung und noch vier ausstehenden Partien kann nicht mehr viel passieren.

In der Essener Südostgruppe gilt ähnliches für Blau-Weiß Mintard. Die Ruhrauen-Fußballer stehen auf einem gesicherten sechsten Platz. Allerdings haben die Blau-Weißen seit sechs Spielen nicht mehr gewonnen. Der erste Sieg im Kalenderjahr 2015 wollte auch im Duell gegen den ESC Rellinghausen nicht gelingen – mit 1:3 (0:2) verloren die Mülheimer. Torschütze war Janik von der Burg.