Jana Augenstein dreimal im Finale der Schwimm-DM

Dreimal im B-Finale der deutschen Meisterschaft: Jana Augenstein von der SG Mülheim.
Dreimal im B-Finale der deutschen Meisterschaft: Jana Augenstein von der SG Mülheim.
Foto: WAZ FotoPool
Rückenspezialistin glänzt bei der nationalen Meisterschaft in Berlin und kommt bei allen Starts unter die besten 20.

Die deutschen Schwimmmeisterschaften in Berlin waren für Jana Augenstein von der Startgemeinschaft Mülheim ein voller Erfolg. Bei drei Starts erreichte die Rückenspezialistin jeweils das B-Finale

Über 50 Meter Rücken landete sie im Vorlauf in neuer persönlicher Bestzeit von 29:97 Sekunden auf dem 17. Platz (wir berichteten). Im B-Finale konnte sie diese Zeit sogar noch auf 29,67 Sekunden verbessern und landete damit auf Rang zwei – also dem zwölften Gesamtrang (die besten zehn starten im A-Finale).

Am Samstag sicherte sich die Mülheimerin auch über 200 Meter Rücken in 2:20,40 Minuten als Vorlauf-15. die Teilnahme am B-Finale. Auch in dieser Disziplin konnte sie ihre Vorlaufzeit verbessern. 2:18,30 Minuten bedeuteten auch auf der 200-Meter-Strecke Platz zwei im B-Finale und Rang zwölf im Gesamtklassement.

Die 100 Meter Rücken legte Jana Augenstein am Sonntag in 1:04,58 zurück. Diese Zeit reichte für den 18. Platz im Vorlauf. Im B-Finale steigerte sich die Mülheimerin auf 1:04,24 und landete auf dem fünften Rang, dem 15. Gesamtplatz.

„Vielleicht haben wir bald neben Damian Wierling ein zweites Mülheimer Aushängeschild im Schwimmen“, freute sich Cheftrainer Peter Schorning.