Jakob legt gewaltig an Höhe zu

Eine große Überraschung gelang Jakob Kolodziej vom TSV Viktoria bei den Kreis-Hallenmeisterschaften der U18 in Düsseldorf. Im Hochsprung der Jugend meisterte Jakob im zweiten Versuch die Siegeshöhe von 1,90 Meter, mit der er seine persönliche Bestleistung um sechs Zentimeter seigerte. Damit hatte der Viktorianer nicht gerechnet, zumal er zuvor bei den „Westdeutschen“ mit 1,80 Meter zufrieden sein musste. Jetzt trennen Jakob noch fünf Zentimeter von der Quali zur deutschen Meisterschaften.

Von den Mülheimern belegten neun weitere Athletinnen und Athleten Medaillenränge: Weibliche Jugend U18: 60 Meter, Verena Schmitter (TG 56) Erste in 8,39 Sekunden; Hoch: Emily Leary (TG 56) Erste mit 1,36 Meter; Dreisprung: Stina Röhrig (TG 56) Erste mit 9,94 Meter; Kugel: Larissa Müller (TV Einigkeit) Zweite mit 8,77 Meter; Jugend U18: 60 Meter Philipp Ippen (DJK/VfR Saarn) Erster in 7,52 Sekunden; Yannik Wodarczak (DJK/VfR Saarn) Dritter in 7,68 Sekunden; 200 Meter: Philipp Ippen (DJK/VfR) Erster in 24,28 Sekunden; Yannik Wodarczak (DJK/VfR) Dritter in 24,74 Sekunden; 60 Meter-Hürden: Yannik Wodarczak (DJK/VfR) Erster in 9,39 Sekunden; Hoch: Sven Knappe (DJK/VfR) Dritter mit 1,68 Meter; Weitsprung: Yannik Wodarczak (DJK/VfR) Erster mit 5,79 Meter; Dennis Trukawka (TS Saarn) Zweiter mit 5,70 Meter; Dreisprung: Tobias Hackenberg (DJK/VfR Saarn) Zweiter mit 10,03 Meter; Kugel: Yannik Wodarczak (DJK/VfR) Zweiter mit 10,97 Meter. Foto: müller