I-Teams freuen sich über große Unterstützung

Über eine Spende von 6000 Euro dürfen sich die I-Team-Fußballer des TuS Union 09 freuen. Zu verdanken haben die Kicker von der Südstraße diese Unterstützung der Stiftung Gesundheitsservice-Management (GSM) aus Leverkusen. Die Stiftung fördert Projekte, die nachhaltig die gesundheitliche Situation von insbesondere behinderten Kindern und ihren Familien verbessert. Ein Spieler aus der U80-Mannschaft Unions, die oft unmittelbar nach den I-Teams trainiert, hatte einen Antrag bei der GSM gestellt – mit Erfolg. „Das ist für uns schon eine tolle Summe“, freut sich Frank Rundt, der Abteilungsleiter der integrativen Fußball-Mannschaften bei Union 09. Von dem Geld sollen in naher Zukunft neue Trikots angeschafft und Fahrten zu Turnieren bezahlt werden. Der TuS Union 09 ist der einzige Fußballverein in Mülheim, der Mannschaften mit behinderten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in seinen Reihen hat. Die Unioner nehmen auch an der neu geschaffenen Handicap-Liga des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) teil. Foto: Julia Althoff