HTCU verkürzt Rückstand auf Spitzenreiter

Den Rückstand zum THC Rot-Weiß Bergisch Gladbach, Spitzenreiter in der 2. Hallen-Regionalliga, hat die zweite Mannschaft des HTC Uhlenhorst auf drei Punkte verkürzt. Während die Mittelrheinischen beim Aachener HTC nicht über ein 4:4 hinauskamen, gewannen die Mülheimer die Partie gegen den ETuF Essen in der Vereins-Halle am Uhlenhorstweg mit 6:4 (2:3).

Zwei Spieltage vor dem Saisonende werden sich die Bergisch Gladbacher aber wohl kaum noch die Butter vom Brot nehmen lassen und in die 1. Regionalliga aufsteigen. Sie spielen gegen die Mannschaften, die am Tabellenende rangieren.

Die Uhlenhorster gerieten gegen den ETuF Essen mit 0:2 in Rückstand. Max Godau (1:2) und Malte Hellwig (2:3) stellten im Laufe der ersten Halbzeit jeweils den Anschluss her. Diese beiden Spieler brachten die Gastgeber dann auch in der zweiten Halbzeit auf die Siegerstraße. Godau traf zum 3:3 (47.). Dann gelang Malte Hellwig zwischen der 50. und 56. Minute ein Hattrick zum 6:3. Luca Kraus betrieb für die Essener mit dem Tor zum 4:6-Endstand aus Gäste-Sicht nur noch Ergebniskosmetik.

Am kommenden Sonntag erwarten die Mülheimer den Tabellenletzten Club Raffelberg zum letzten Heimspiel (16 Uhr, Uhlenhorstweg). Eine Woche später ist das Team von Arndt Herzbruch beim Aachener HC zu Gast.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE