HTCU III spielt auf ein Tor

Die dritte Hallen-Mannschaft des HTC Uhlenhorst spielte im Oberliga-Duell gegen Gold-Weiß Wuppertal Einbahnstraßen-Hockey. Sie gewann die einseitige Partie mit 15:1 (6:1) Treffern.

Moritz Rommelmann und Alexander Duckscheer waren jeweils drei Mal erfolgreich. Jeweils einen Doppelpack schnürten Jaime Halfmann, Martin Schalk, Phil Neuheuser und Philippe Kluge. Außerdem war noch Lennart Kreyßig erfolgreich.

„Der Gegner hatte zu keiner Zeit der Begegnung Möglichkeiten, unser Spieltempo mitzugehen und uns gefährlich zu werden. Jeder Versuch von Wuppertal wurde entweder durch unsere gute taktische Ausrichtung oder auch dank der starken Defensivarbeit verhindert“, so HTCU-Teamsprecher Martin Lefken. Nach dem 6:1-Halbzeitstand hatten die Gastgeber noch längst nicht genug. In der zweiten Hälfte nahmen sie die Gäste so richtig auseinander und erzielten noch weitere neun Treffer. Nun benötigen die Uhlenhorster, die noch gegen den ETB Essen und den Mettmanner THC antreten müssen, aus den letzten beiden Spielen noch einen Punkt, um den ersten Tabellenplatz in der Abschlusstabelle zu sichern. Lefken: „Das wäre dann unser bestes Saisonergebnis seit Jahren.“