HSV landet in Biefang auf Rang zwei

Die Handballer des HSV Dümpten landeten beim Blitzturnier des TV Biefang in Oberhausen auf dem zweiten Platz. Ein Sieg und eine Niederlage standen für den Landesligisten zu Buche.

Im Duell gegen den ebenfalls in der Landesliga spielenden Gastgeber lagen die Dümptener mehrfach zurück und liefen beim Stand von 20:20 Gefahr, noch den entscheidenden Treffer zur Niederlage zu kassieren. Doch die Mülheimer konnten eine Unkonzentriertheit im Angriff der „Bifis“ nutzen und eine Sekunde vor Schluss durch einen Tempogegenstoß selbst noch den Siegtreffer erzielen.

Ungleich weniger Glück hatten die Dümptener im Duell gegen den FC Schalke 04, der in der Westfalen-Landesliga auf dem dritten Rang steht. Den „Knappen“ musste sich der HSV letztlich knapp mit 20:23 geschlagen geben. „Man hat der Mannschaft die Pause angemerkt. Spielerisch war es nicht gut, da müssen wir noch eine Schüppe drauf legen“, meinte der HSV-Vorsitzende Horst Mühlenfeld.

Da Rechtsaußen Michael Brinker aufgrund einer hartnäckigen Achillessehnenverletzung in der Rückrunde wohl nicht mehr fit wird, trainiert seit dieser Woche wieder Konstantin Sondram bei den Dümptenern mit. Der Routinier hatte die Handballschuhe nach der vergangenen Saison eigentlich an den Nagel hängen wollen, wagt aber nun ein Comeback. Foto: Fabian Strauch