HSV II zeigt verschiedene Gesichter

Handball-Bezirksligist HSV Dümpten II hat im Duell gegen die HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen erwartungsgemäß die nächste Niederlage kassiert. Der verlustpunktfreie Tabellenführer war unter dem Strich eine Nummer zu groß, wenngleich die Dümptener die 19:30 (7:20)-Niederlage dank einer guten zweiten Halbzeit in Grenzen halten konnten.

In der ersten Halbzeit ließen sich die Mülheimer noch vom Tabellenersten vorführen und gingen mit einer 13-Tore-Hypothek in die Pause. Nach dem Wechsel erzielte die HSV-Reserve aber zumindest einen Achtungserfolg gegen nachlassende Duisburger. Die Abwehr ließ nur noch zehn weitere Gegentore zu und vorne konnten die Mülheimer nun auch konzentrierter abschließen. Am deutlichen Ausgang der Partie änderte dies selbstredend nichts mehr. Der HSV II bleibt mit acht Punkten Rückstand auf das rettende Ufer Tabellenvorletzter in der Bezirksliga. Foto: Sprenger