HSV II beendet Durststrecke

Dem HSV Dümpten II ist in der Handball-Bezirksliga der ersehnt erste Saisonsieg gelungen. Die Mülheimer setzten sich im Heimspiel gegen den Turnerbund Oberhausen II mit 25:23 (12:9) durch. Da zum Neun-Mann-Kader des HSV gleich drei Torhüter und vier A-Jugendliche gehörten, war ein schwieriger Start vorprogrammiert. Doch nach etwa 20 Minuten glich der HSV zum 7:7 aus und übernahm durch eine Serie von vier Toren die Führung (11:7), die bis zur Pause anhielt.

Nach dem Wechsel übernahm Oberhausen zunächst wieder die Initiative und die Dümptener Reserve geriet mit 17:18 in Rückstand. Bis zum 23:23 stand das Spiel auf des Messers Schneide. Dann aber hatte der Tabellenvorletzte das bessere Ende für sich und Marko Tretbar stellte per Siebenmeter den 25:23-Endstand in diesem Kellerduell her.

Überragender Dümptener war an seinem Geburtstag der zwölffache Torschütze Bastian Oelrich. In der zweiten Halbzeit konnte sich der HSV mit sechs verschiedenen Torschützen aber wesentlich breiter aufstellen als noch in Halbzeit eins. Sogar die beiden eigentlichen Keeper Jonas Strenger und Michel Einig waren als Feldspieler erfolgreich.