HSG II verliert auch in Biefang

Dass die HSG Mülheim II auch im Landesliga-Auswärtsspiel beim TV Biefang II als Verlierer von der Platte ging, ist keine Überraschung. 24:34 (8:16) lautete der Endstand aus der Sicht des Tabellenletzten. Trainer Jürgen Musebrink kann sich nur an Kleinigkeiten erfreuen.

Bis zum 3:6 nach einer Viertelstunde war die HSG in Schlagdistanz, dann aber zog Biefang über 11:5 auf 16:8 zur Pause davon. „Wir machen zu viele Fehler, die dann natürlich bestraft werden. Dann ist es fast unmöglich wieder heranzukommen“, so Trainer Jürgen Musebrink.

Der Coach lobte aber die etwas verbesserte Angriffsleistung. „Letzte Woche 27 Tore, diesmal 24 – vorne klappt es etwas besser. Wir müssen uns einfach hinten verbessern.“

Bei nur zwei Punkten macht sich der Coach keine unnötigen Hoffnungen. In den nächsten Wochen sollen weitere A-Jugendliche ins Team integriert werden. Der fünffache Torschütze Jakob Felchner machte es am Samstag vor. Alexander Thaler (zuletzt HSV Dümpten II) feierte sein Debüt im Trikot der Spielgemeinschaft und erzielte zwei Tore.