Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Handball

HSG hält den Ball flach

02.03.2012 | 16:11 Uhr

In der Handball-Landesliga bestreiten der HSV Dümpten und die HSG Mülheim II am Samstagabend das erste Lokalderby in der Rückrunde. Anwurf in der Sporthalle an der Boverstraße ist um 18 Uhr.

HSV Dümpten -
HSG Mülheim II

Im Hinspiel trennten sich die beiden Teams mit einem für die Dümptener ärgerlichen Remis. Die HSG ging als moralischer Sieger aus der Begegnung hervor. An der Favoritenrolle für den HSV hat sich seitdem nicht viel geändert, doch die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft sollte wieder in der Lage sein, die Dümptener zu ärgern.

HSG-Coach Bernd Gocke hält aber den Ball flach. „Es wäre eine große Überraschung, wenn wir wieder einen Punkt holen würden. Der HSV ist besser besetzt als wir. Wir werden wieder versuchen anständig zu decken und bis zum Ende zu kämpfen“, so Gocke. Der HSG-Trainer muss auf Niroy Thiyagarajah, Stefan Beitz und Timo Bremkes verzichten.

Beim HSV fehlt Keeper Dirk Haesters, nachdem er im Training umgeknickt ist. Spielmacher Veit Wrobel kann zwar spielen, muss aufgrund seines Studiums zurzeit aber komplett auf das Training verzichten. „Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe und hoffe, dass wir das bessere Ende für uns haben“, so Dümptens Trainer Rüdiger Winter.

DJK-VfR Saarn -
MTV Rheinwacht Dinslaken II

Der DJK-VfR Saarn kann am Sonntagvormittag (11.30 Uhr, Holzstraße) einen ganz großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Mit einem Sieg gegen den Tabellenvorletzten würde der Vorsprung auf neun Punkte anwachsen.

Trainer Frank Rademacher warnt aber ausdrücklich davor, den Gegner nur aufgrund seines Tabellenplatzes auf die leichte Schulter zu nehmen. „Rheinwacht hat seine Spiele nie deutlich verloren. Die Mannschaft muss die Vorgaben umsetzen und taktisch diszipliniert spielen“, so der Saarner Coach.

Selbst bei einem Sieg möchte sich Rademacher aber noch nicht entspannt zurücklehnen. „Der Abstiegskampf ist erst gewonnen, wenn wir rechnerisch nicht mehr absteigen können“, so Rademacher.

DJK Styrum 06 -
Kettwiger TV II

Ohne ihre Leistungsträger verlor die DJK Styrum 06 die letzten drei Spiele. Im Duell gegen den Kettwiger TV II wollen die Mülheimer diesen Abwärtstrend am Sonntagvormittag (11.30 Uhr, Von-der-Tann-Straße) stoppen.

„Allerdings hat Kettwig einen guten Lauf, das wird wieder eine schwere Aufgabe für uns“, so Trainer Peter Flemmig. Mit Alexander Schmidt haben die Styrumer aber endlich wieder einen etatmäßigen Mittelmann. Kreisläufer Robin Millhorst ist zumindest wieder im Training.

Marcel Dronia

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
20. Tengelmann-Lauf in Mülheim
Bildgalerie
Laufen
SC Croatia steigt auf
Bildgalerie
FUSSBALL
Amateurmeisterschaft
Bildgalerie
Golf
Sportlerehrung bei der Nacht der Sieger
Bildgalerie
Sportlerehrung
article
6420311
HSG hält den Ball flach
HSG hält den Ball flach
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/muelheim/hsg-haelt-den-ball-flach-id6420311.html
2012-03-02 16:11
Mülheim