Das aktuelle Wetter NRW 13°C
UW-Rugby

Hochkaräter beim RWW-Cup unter Wasser

04.11.2015 | 16:37 Uhr
Hochkaräter beim RWW-Cup unter Wasser
Die Sportler des TSC Mülheim und deren Gäste spielen am Samstag im Hallenbad Süd unter Wasser.Foto: TSC Mülheim

Zum 48. Mal wird das Unterwasserrugby-Turnier des TSC Mülheim ausgetragen. Ein hochkarätiges Teilnehmerfeld trifft sich am Samstag im Hallenbad Süd.

Eine lange, lange Tradition hat das Unterwasserrugby-Turnier des TSC Mülheim. Zum 48. Mal wird der Sieger in dieser außergewöhnlichen Sportart ermittelt. Beim „Kampf um den Goldenen Ball“ und den RWW-Cup gibt es mittlerweile Siegermannschaften bei den Frauen und Männern sowie Jugendlichen. Etwa 200 Sportlerinnen und Sportler werden versuchen, den mit Salzwasser gefüllten Ball ins gegnerische Tor (Korb) zu versenken. Der international besetzte Hauptwettbewerb der Männer wird am Samstag ab 8.15 Uhr im Hallenbad Süd ausgetragen.

Der Top-Favorit im Kampf der Männer um den Goldenen Ball ist der TC Bamberg, der seit 2007 jedes Jahr den deutschen Meistertitel im Unterwasserrugby gewinnen konnte. „Bamberg ist in unserer Sportart ungefähr vergleichbar mit dem FC Bayern München im Fußball. Die Überlegenheit ist nicht ganz so extrem, aber es wird für alle Teams schwer sein, gegen den Meister etwas zu holen“, sagt Thomas Schmitz aus dem RWW-Cup-Organisationsteam.

Das Traditionsturnier erhält seinen internationalen Anstrich durch die Teilnahme der italienischen Mannschaft Firenze Rugby Subaqueo und der niederländischen Spielgemeinschaft Hilversum/Groningen. Hans-Peter Rams, ebenfalls einer der Turnier-Organisatoren, sagt: „Die Niederländer spielen unter Wasser lieber Hockey. Sie sind noch nicht so weit wie beispielsweise unsere deutschen Mannschaften. Aber Hilversum/Groningen ist schon ein recht gutes Team. Vor zehn Jahren waren wir mit dem TSC zu Gast in Florenz. Mittlerweile glauben die Italiener, dass sie mit den deutschen Gegnern einigermaßen mithalten können. Wir freuen uns über ihren Besuch. In dieser Mannschaft sind auch Nationalspieler aktiv.“

Die übrigen Teams beim RWW-Cup kämpfen allesamt in der deutschen Bundesliga um Meisterschaftspunkte. Es sind die Mülheimer West-Rivalen SV Rheine, DUC Krefeld, DUC Bottrop, DUC Köln und DSSC Duisburg sowie der DUC Hamburg, Berlin BUR und der DUC Darmstadt. Rams: „Das Turnier ist hochkarätig besetzt. In einigen Mannschaften werden absolute Weltklassespieler aufgeboten werden. Unsere Mülheimer Mannschaft wird mit dem Kampf um den Turniersieg aller Voraussicht nach nichts zu tun haben. Wenn sie einen vernünftigen Platz in der unteren Hälfte der Gesamtwertung belegt, sollten wir schon zufrieden sein.“

Vier Frauenteams sind am Start

Vier Teams kämpfen im Frauenwettbewerb um den Diamantenen Ball. Am Samstag springen die Spielerinnen der Freien Schwimmer Duisburg sowie des UWRC Wien/Granz, TC Berlin und UC Langen ins Wasser des Hallenbades Süd. Berlin ist der deutsche Rekordmeister. Das Aufgebot der Freien Schwimmer Duisburg ist der aktuelle Vizemeister. Während die Männer zunächst in Gruppenspielen aufeinander treffen, kämpfen die Frauen in Hin- und Rückspielen um den Sieg. Sechs Spiele über 2 x 12 Minuten stehen also auf dem Programm. „Da einige Frauen auch bei den Männern mitspielen, haben sie das größte Programm am Samstag zu bewältigen“, weiß Hans-Peter Rams.

Am Vorabend des Mülheimer Traditionsturniers werden Nachwuchsspieler aus Hamm, Duisburg, Rheine und Oberhausen um den Jugendball kämpfen. Hierbei leistet der TSC Mülheim zusammen mit seinem Partner RWW eine wichtige Arbeit in der NRW-Nachwuchsförderung in dieser außergewöhnlichen Sportart. Die Organisatoren des Turniers hoffen auf eine Sogwirkung, die der RWW-Cup zur Folge haben könnte. TSC-Pressesprecher Jörg Selic sagt: „Kinder ab dem Alter von elf Jahren können schon Unterwasserrugby spielen. Sportgesunde Schwimmer finden einen schnellen Einstieg in das atemberaubende Geschehen. Am Turniertag beantworten die Jugendtrainer und Organisatoren gern alle Fragen.“ Ja, Zuschauer sind im Hallenbad Süd herzlich willkommen, obwohl sich das Geschehen fast komplett unter Wasser abspielen wird. Dank der Unterwasserkameras haben die Interessierten die Möglichkeit, am Samstag den dreidimensionalen Sport kennenzulernen.

Marcus Lemke

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Yonex German Open
Bildgalerie
Badminton
Sport- und Spielfest
Bildgalerie
Sportlicher Nachmittag
article
11252605
Hochkaräter beim RWW-Cup unter Wasser
Hochkaräter beim RWW-Cup unter Wasser
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/muelheim/hochkaraeter-beim-rww-cup-unter-wasser-id11252605.html
2015-11-04 16:37
Mülheim