Hellwig setzt die Akzente

Das Regionalliga-Derby beim benachbarten Oberhausener THC hat die zweite Feldhockey-Mannschaft des HTC Uhlenhorst mit 3:1 (2:1) gewonnen. Der Mülheimer Trainer Arndt Herzbruch freute sich über eine „nahezu perfekte Vorstellung“ seines Teams.

Die Gäste mussten allerdings zunächst einen Rückschlag hinnehmen. Bereits in der zweiten Minute traf OTHC-Spieler Fabian Storp im Anschluss an eine Strafecke zum 1:0. Die Uhlenhorster erholten sich aber von dem frühen Gegentreffer ganz schnell und gaben schon in der fünften Minute die Antwort. Malte Hellwig traf aus spitzem Winkel zum 1:1.

Mit einem erneut gut aufgelegten Keeper Jonas Weißner sowie den starken Verteidigern Ivo Breitenbruch, Jan Gehlen und Joel Correia brannte beim HTCU kaum etwas an. Und vorne war es Malte Hellwig, der die Akzente setzte. Er erzielte in der 30. Minute das Tor zum 2:1-Pausenstand. Kurz vor dem Ende machte er mit seinem dritten Treffer alles klar (67.).