Heimaterde besiegt Raadt

Der TSV Heimaterde befindet sich in der Fußball-Kreisliga A im leichten Aufwärtstrend. Die Mannschaft von Trainer Ralf Zils entschied am Sonntagnachmittag das stadtinterne Duell gegen den SV Raadt mit 2:1 (1:0) für sich. In der Tabelle überholte der TSV nicht nur die Raadter, sondern kletterte bis auf den zehnten Platz.

Robin Matthay brachte Heimaterde am heimischen Finkenkamp in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung. Nach der Pause erhöhte Florian Höhne den Vorsprung auf 2:0. „Eigentlich hätten wir 4:0 oder 5:0 gewinnen müssen, aber wir haben so viele Chancen verballert“, ärgerte sich Trainer Ralf Zils.

Raadt gelingt der Anschlusstreffer

Sein Ärger wurde noch größer, als den Raadtern der 2:1-Anschlusstreffer gelang. „Meine grauen Haare sind wieder gewachsen“, konnte Zils nach dem Spiel über die kritische Phase schmunzeln. Denn seine Mannschaft gab den Heimsieg nicht mehr aus der Hand.

Damit bestätigten die Mülheimer ihren leichten Aufwärtstrend. Von den letzten neun Spielen in der Kreisliga A hat die Zils-Elf nur zwei verloren.