Große Freude über einen „coolen Pokal“

Mit großem Eifer waren die Grundschüler bei der Schulsport-Stadtmeisterschaft im Einsatz.
Mit großem Eifer waren die Grundschüler bei der Schulsport-Stadtmeisterschaft im Einsatz.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Die Grundschülerinnen und -schüler der GGS am Steigerweg eroberten bei der Schwimm-Stadtmeisterschaft im Schulsport den begehrten Wanderpokal.

Für einen hohen Wellengang im Hallenbad Süd sorgten die 69 Schulstaffeln bei der Stadtmeisterschaft im Schwimmen der Grundschulen. Alter und neuer Stadtmeister wurde die GGS am Steigerweg. Die Grundschüler aus Dümpten müssen den Titel sowie den begehrten Wanderpokal nicht länger mit der GGS am Oemberg teilen.

Oemberg landete in diesem Jahr auf dem dritten Treppchenplatz. Die stärkste Konkurrenz für die Sieger kam ganz klar von der Hölterschule. Nach einem engen Kopf-an-Kopf-Rennen kürten sich die Hölterschüler zu stolzen Vizemeistern. Weiterhin mischten die Grundschule am Schildberg (4. Platz), die GGS Trooststraße (5.) sowie die Katharinenschule (6.) ordentlich mit. Die Schülerinnen schwammen in acht Staffel-Wettbewerben in der Distanz 4x25 Meter um gute Platzierungen für ihre Schule.„Das Fehlen eines klaren Favoriten hat die Stadtmeisterschaft bis zum letzten Wettkampf sehr spannend gemacht“, erklärt Ursula Faderl-Tielmann, Sportlehrerin an der Hölterschule und Moderatorin der Stadtmeisterschaft.

Von Beginn an ging es hoch her. Zunächst wurde die Brust,- dann die Freistil und die Rückenstaffel der Jungen und Mädchen ausgetragen. Die Nachwuchs-Schwimmer die gerade nicht im Wasser waren, tummelten sich nah am Beckenrand und feuerten ihre Mitschüler lautstark an. Stolz trugen die Kleinen ihre bunten T-Shirts mit den aufgedruckten Schul-Logos und präsentierten sich auch optisch als Team.

Hallenfußball am 21. April

Zwischenzeitlich ging das große Rechnen los – wer lag vorne im Duell um den Wanderpokal? Den Kindern wurde es natürlich nicht verraten. Der Ansporn sollte nicht verloren gehen. Nun aber die Zwischenbilanz: Die GGS am Steigerweg führte das Feld nach dem sechsten Wettkampf mit einem kleinen Polster von vier Punkten vor der Hölterschule an. Die anderen Grundschulen nahmen dicht die Verfolgung auf.

Anschließend ging es über zum großen Finale: den Mixed-Staffeln. „Da geht es dann wirklich um die Wurst“, so Faderl-Tielmann weiter. Anders als bei den anderen Staffeln durfte jede Schule hier nur eine Mannschaft stellen. Die Stimmung war auf dem Höhepunkt. Kaum sind alle Kinder aus dem Becken gestiegen, versammelten sich alle rasend schnell um das Siegertreppchen. Ursula Faderl-Tielmann verkündete die Gesamtplatzierungen. Nun war auch klar, dass die GGS am Steigerweg den Wanderpokal mitnehmen darf. Er wurde von Anette Michels vom Ausschuss für den Schulsport überreicht. „Das ist ein cooler Pokal, jetzt haben wir ihn für uns alleine“, freuten sich die Schüler vom Steigerweg.

Aus dem dritten und vierten Schuljahr sind Marlon, Till, Paul, Simon, Luzian, Marlon R., Annika, Carolina, Severina und Nele mitgeschwommen. Aus dem zweiten Schuljahr waren Marie und Nele M. mit von der Partie. „Wir haben es geschafft, den Titel zu verteidigen. Der Wettkampf hat den Kindern großen Spaß gemacht“, so die Schwimmlehrerinnen Kerstin De Nocker und Nicole Artmeyer von der GGS am Steigerweg. Auch Ursula Faderl-Tielmann und Anette Michels meinten: „In Zukunft würden wir uns freuen, wenn noch mehr Grundschulen teilnehmen würden“. Das nächste Kräftemessen der Grundschulen findet am 21. April statt. In der Harbecke-Halle wird die Stadtmeisterschaft im Hallenfußball der Mädchen ausgetragen.