Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Frauenhandball

Gemeinsame Sache

17.07.2012 | 15:49 Uhr

Die Handballerinnen der DJK Styrum 06 und der HSG Mülheim machen ab sofort gemeinsame Sache. Um die Zukunftsperspektiven zu verbessern, gründeten die beiden Clubs eine Spielgemeinschaft, die aber nur für den Frauenbereich gilt.

Einen neuen Namen wird es aber vorerst nicht geben, die Mannschaften werden allesamt unter dem Namen HSG Mülheim auflaufen. Erst zur Saison 2013/2014 gibt es dann offiziell die HSG Mülheim/Styrum.

Bessere Perspektiven

„Die Juniorinnen aus beiden Vereinen sollten eine bessere Perspektive für die Zukunft erhalten. Mit einer Spielgemeinschaft haben wir eine wesentlich größere Chance“, beschreibt Trainer Gunnar Müller die Idee. Nach Gesprächen beider Vorstände wurde aus der Idee ein Beschluss. „So wollen wir mittelfristig zum RSV Mülheim aufschließen und ihm vielleicht sogar den Rang ablaufen“, so der Coach.

Müller bleibt Trainer der ersten Mannschaft, die weiterhin in der Landesliga spielt. Die Reserve spielt in der Bezirksliga und wird von Jürgen Terfort gecoacht. Darüber hinaus hat die neue Handball-Allianz noch zwei weitere Teams in der Kreisliga gemeldet. Diese werden von Wolfgang Bergmann und Michael Piwetz trainiert.

In der „Ersten“ sollen auch einige Spielerinnen aus der ehemaligen A-Jugend der HSG zum Einsatz kommen. Claudia Wollny, die im letzten Jahr in der ersten Damenmannschaft der HSG gespielt hat, wird fest zum Landesligakader gehören. Neu an der Von-der-Tann-Straße sind außerdem Katrin Papke und Nora Meinert. Papke wechselt vom RSV Mülheim II nach Styrum. In der Bezirksliga war sie in der abgelaufenen Saison die beste Torschützin des Rasensportvereins.

Meinert kommt vom SV Werder Bremen und gehörte dort zum erweiterten Drittligakader. Die angehende Lehrerin hat Oberliga-Erfahrung und kann auf der linken Seite sowie auf der Spielmacherposition zum Einsatz kommen. Sie zog aus beruflichen Gründen nach Oberhausen, wo sie ihr Referendariat absolvieren wird.

Marcel Dronia



Kommentare
Aus dem Ressort
Souveräner Titelgewinn der MTV-Tennismädchen
Tennis
Die Mannschaftsmeisterschaft war für die Tennismädchen des MTV Kahlenberg ein voller Erfolg. Die Mülheimerinnen gewannen in der Bezirksklasse alle fünf Saisonspiele und eroberten dadurch den Bezirks-Titel. Ungeschlagen blieben Antonia Balzert, Ema Operta und Nina Knebel.
Internationale Einsätze für Schiedsrichter Göntgen
Hockey
Ein interessantes Programm steht für Hockey-Schiedsrichter Benjamin Göntgen vom Kahlenberger HTC an. Der Bundesliga-Unparteiische wird im Oktober in der Euro Hockey League eingesetzt. Im Februar des kommenden Jahres leitet er Spiele bei der Hallenhockey-WM in Leipzig.
Kampfgeist ist der Schlüssel zum Erfolg der HSG Mülheim
Handball
Auch im zweiten Spiel der noch jungen Verbandsliga-Saison gingen die Handballer der HSG Mülheim als Sieger von der Platte. Nach dem ebenso knappen wie umkämpften 20:19 (9:8)-Erfolg bei der HSG Wesel bleiben die Mülheimer Tabellenerster.
HSV Dümpten zieht erst in der Endphase davon
Handball
Trotz des ersten Saisonsieges im Heimspiel gegen Gerresheim ist Jan Kassens, Trainer des Handball-Landesligisten HSV Dümpten, mit dem Auftritt seines Teams nicht zufrieden. Erst in der Schlussphase machen die Mülheimer reinen Tisch.
VfB Speldorf verdient sich einen Zähler
Fußball
Im ersten Heimspiel an der Saarner Straße hat sich der Fußball-Landesligist VfB Speldorf im Duell gegen die favorisierte Spvg Schonnebeck vor 250 Zuschauern einen Punkt verdient. Michael Siminenko brachte den VfB in Führung, Schonnebeck glich per Elfmeter aus.
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport