Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Frauenhandball

Gemeinsame Sache

17.07.2012 | 15:49 Uhr

Die Handballerinnen der DJK Styrum 06 und der HSG Mülheim machen ab sofort gemeinsame Sache. Um die Zukunftsperspektiven zu verbessern, gründeten die beiden Clubs eine Spielgemeinschaft, die aber nur für den Frauenbereich gilt.

Einen neuen Namen wird es aber vorerst nicht geben, die Mannschaften werden allesamt unter dem Namen HSG Mülheim auflaufen. Erst zur Saison 2013/2014 gibt es dann offiziell die HSG Mülheim/Styrum.

Bessere Perspektiven

„Die Juniorinnen aus beiden Vereinen sollten eine bessere Perspektive für die Zukunft erhalten. Mit einer Spielgemeinschaft haben wir eine wesentlich größere Chance“, beschreibt Trainer Gunnar Müller die Idee. Nach Gesprächen beider Vorstände wurde aus der Idee ein Beschluss. „So wollen wir mittelfristig zum RSV Mülheim aufschließen und ihm vielleicht sogar den Rang ablaufen“, so der Coach.

Müller bleibt Trainer der ersten Mannschaft, die weiterhin in der Landesliga spielt. Die Reserve spielt in der Bezirksliga und wird von Jürgen Terfort gecoacht. Darüber hinaus hat die neue Handball-Allianz noch zwei weitere Teams in der Kreisliga gemeldet. Diese werden von Wolfgang Bergmann und Michael Piwetz trainiert.

In der „Ersten“ sollen auch einige Spielerinnen aus der ehemaligen A-Jugend der HSG zum Einsatz kommen. Claudia Wollny, die im letzten Jahr in der ersten Damenmannschaft der HSG gespielt hat, wird fest zum Landesligakader gehören. Neu an der Von-der-Tann-Straße sind außerdem Katrin Papke und Nora Meinert. Papke wechselt vom RSV Mülheim II nach Styrum. In der Bezirksliga war sie in der abgelaufenen Saison die beste Torschützin des Rasensportvereins.

Meinert kommt vom SV Werder Bremen und gehörte dort zum erweiterten Drittligakader. Die angehende Lehrerin hat Oberliga-Erfahrung und kann auf der linken Seite sowie auf der Spielmacherposition zum Einsatz kommen. Sie zog aus beruflichen Gründen nach Oberhausen, wo sie ihr Referendariat absolvieren wird.

Marcel Dronia



Kommentare
Aus dem Ressort
Füchsen gelingt faustdicke Überraschung
Floorball
Den Dümptener Füchsen ist eine faustdicke Überraschung gelungen. Das Mülheimer Zweitligateam warf im deutschen Floorball-Pokalwettbewerb den Erstligisten Igels Dresden nach einem spannenden Duell mit 4:3 aus dem Rennen.
Vorhang auf für Stars von morgen
Badminton
Für 137 Badmintonspielerinnen und -Spieler wurde die RWE-Sporthalle am Wochenende zum Schauplatz einer wichtigen Nachwuchsschau. Zum zweiten Mal richtete der TSV Heimaterde dort das deutsche U15- und U17-Ranglistenturnier aus und begrüßte damit die bundesweite Jugendelite in Mülheim.
KSV Styrum ist wieder Letzter in der Ringer-Verbandsliga
Ringen
Die Ringer des KSV Mülheim-Styrum mussten sich im Verbandsliga-Heimkampf erwartungsgemäß der Ringergemeinschaft Annen/Heros Dortmund mit 10:28 geschlagen geben. Durch den Sieg des bisherigen Schlusslichts Walheim haben die Styrumer wieder die Rote Laterne inne.
PCF gelingt Revanche gegen Düsseldorf
Futsal
Das Futsalteam des PCF Mülheim schaffte im Niederrheinligaspiel gegen Inter Futsal Düsseldorf die Revanche für das verlorene Pokalspiel aus der vergangenen Saison. Nach dem 5:2-Erfolg bleiben die Mülheimer Hallenkicker auf Rang zwei.
HTCU setzt neues Ausrufezeichen
Feldhockey
Tor: 0:1 (37.) Stralkowski HTCU: Küppers, Weißner - Keusgen, Windfeder, Rieß, Weinke, Werner, Fürk, T. Brinkmann, Godau, Herzbruch, Matania, Nitschke, Rohrbach, Fleckhaus, Stralkowski, Schmitz Ecken: 4 (0 Tore)/3 (0 Tore) Zuschauer: 400 Grüne Karten: Tobias Matania, (24., Stockfoul), Malte Rieß,...
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport