Das aktuelle Wetter NRW 9°C
FELDHOCKEY

Gelungenes Debüt für Lara

13.11.2012 | 16:05 Uhr
Gelungenes Debüt für Lara
Die Uhlenhorsterin Lara Birkner (l.) gab ihr Debüt in der U16-Nationalmannschaft.Foto: Stephan Glagla

Für Lara Birkner hat die internationale Karriere in Hannover begonnen. Die Hockey-Nachwuchsspielerin des HTC Uhlenhorst absolvierte im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendwerkes innerhalb von vier Tagen vier Länderspiele für das deutsche U16-Nationalteam. Dabei verewigte sich die Debütantin auch in der Torschützenliste.

Zum 18-köpfigen deutschen Kader auf der Anlage von Hannover 78 zählten 15 Spielerinnen, die ihren ersten internationalen Einsatz hatten. Das deutsche Team setzte sich gegen die Französinnen mit 8:0 und 3:0 sowie 8:1 und 7:2 durch.

Zufriedener Bundestrainer

„Ich bin sehr zufrieden mit dem Verlauf dieser Maßnahme. Die Einstellung hat bei allen gestimmt, man hat sich schnell zu einem echten Team zusammengefunden. Inhaltlich wurde an verschiedenen Themenstellungen gut gearbeitet. Da ist vieles erkannt und in den vier Spielen auch umgesetzt worden. Für eine Gruppe mit so vielen internationalen Debütantinnen war Frankreich ein guter Gegner. Ich kann die hier erzielten Resultate schon einordnen. Gegen die stärkste Auswahl der Niederlande wäre es wohl zum jetzigen Zeitpunkt eine echte Überforderung für unsere Mädchen geworden“, bilanzierte U16-Bundestrainer Markku Slawyk den Fünf-Tages-Lehrgang. Auf die Zukunft angesprochen, deutete der U16-Nationalcoach an, dass „einige Spielerinnen mit großem Entwicklungspotenzial“ schon bald nach der U18-Europameisterschaft 2013 den Sprung in den dann neuen A-Jugend-Kader schaffen könnten. Slawyk: „Es hat sich in Hannover schon klar herauskristallisiert, wer für die U18 nach der EM interessant sein kann und wer erst über gute Leistungen in der Ersten und Zweiten Bundesliga einen Quereinstieg schaffen kann.“ Die Mülheimerin Lara Birkner war über eine Nach-Sichtung in den Kader für die Frankreich-Länderspiele gerückt.

Im ersten Spiel legten die Französinnen überraschend stark los. Die deutschen Spielerinnen mussten sich erst noch aufeinander einstellen. Dann fielen die Tore aber wie reife Früchte. 8:0 (3:0) lautete das eindeutige Resultat.

Herbstliche Kälte und Regen beeinträchtigten die Leistungen der beiden Mannschaften im zweiten Aufeinandertreffen. Die deutschen U16-Mädchen siegten mit 3:0. Den dritten Treffer erzielte Lara Birkner kurz nach der Pause. In der 37. Minute war sie im Anschluss an eine kurze Ecke erfolgreich.

Im dritten Match sorgte Lara Birkner mit dem Tor zum 3:0-Pausenstand dafür, dass die deutschen Mädchen erneut frühzeitig auf die Siegerstraße gelangten. Beim Stand von 7:1 konnte die Uhlenhorsterin einen Siebenmeter nicht verwandeln. 8:1 endete diese Begegnung.

Zum Abschluss freuten sich die Gastgeberinnen noch über einen 7:2 (1:0)-Erfolg. Die Kombinationen liefen in diesem Match zunächst fast gar nicht. Erst in der zweiten Halbzeit drehten die Deutschen auf und kamen noch zu einem deutlichen Sieg.

Marcus Lemke



Kommentare
Aus dem Ressort
„Snakebite“ kommt ins Schwitzen
Darts
Er gilt als der schillernde Paradiesvogel in der Welt der Pfeile. Er ist aber auch einer, der sein Handwerk in der filigranen Ausrichtung versteht. Der Schotte Peter Wright, bei der European Darts Championship (EDC) an Position vier gesetzt, kam in der RWE-Sporthalle zum Auftakt der Abendsession...
Den Oktober vergolden
Feldhockey
Goldener Oktober im Uhlenhorst: Tabellenplatz drei nach drei grundsätzlich erfreulichen Auswärtsspielen in Berlin und Hamburg; auf eigenem Platz (als einziger Klub neben Rot-Weiss Köln) noch ungeschlagen und folglich mit der ganz breiten Brust ausgestattet. Beim Feldhockey-Bundesligisten HTC...
Mädchen greifen nach den Sternen
Jugendhockey
Nach den Sternen greifen die A-Mädchen des HTC Uhlenhorst an diesem Wochenende. Schon jetzt zählen sie zu den besten vier Feldhockey-Teams in Deutschland. Dieses Quartett spielt am Wochenende auf der HTCU-Anlage am Uhlenhorstweg den deutschen Meister der Saison 2014 aus.
Brose sichert dem Mülheimer Spielverein einen Punkt
Fußball
Der 20 Jahre alte Außenverteidiger behält in der vierten Minute der Nachspielzeit die Nerven und verwandelt einen Elfmeter eiskalt zum 3:3 (1:1)-Endstand gegen die Spvg. Meiderich 06/95. In dem hektischen Wiederholungsspiel gerät der MSV zwei Mal in Rückstand.
Röder spricht von einem „Sechs-Punkte-Spiel“
Fußball
Von einem „Sechs-Punkte-Spiel“ spricht Oliver Röder vor dem Duell gegen den derzeit auf einem Abstiegsplatz stehenden VfB Bottrop. Dennoch möchte der Trainer des Fußball-Landesligisten VfB Speldorf die derzeitige Situation aber nicht überdramatisieren.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport