Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Fußball

Gastgeber gilt als Topfavorit

03.08.2012 | 16:49 Uhr

Zum achten Mal fällt am Samstag der Vorhang für Mülheims bekanntestes Fußball-Vorbereitungsturnier um den Thierbach-Cup. Der erste Anpfiff ertönt an der Bruchstraße am Samstag um 15 Uhr.

Seit nunmehr acht Jahren bereiten sich ausschließlich Mülheimer Mannschaften beim SV Rot-Weiß auf die bevorstehende Saison vor. Die wachsende Anzahl der Kunstrasenplätze macht es dem Ausrichter aber nicht einfacher. Landesliga-Aufsteiger MSV 07 – zwischen 2006 und 2008 dreifacher Sieger – nimmt ebenso nicht mehr teil, wie Vorjahressieger Union 09. Auch der vielfache Teilnehmer SV Raadt ist nicht mehr mit von der Partie. Blau-Weiß Mintard hatte seine Teilnahme zwar zunächst zugesagt, entschied sich dann aber für den Geno-Cup beim SV Burgaltendorf.

Somit sind mit Ausnahme des VfB Speldorf II nur noch sogenannte „Asche-Vereine“ dabei. Gastgeber Rot-Weiß Mülheim stellt ebenso zwei Teams wie der TuSpo Saarn. Außerdem zählen der TSV Heimaterde, der Dümptener TV und der RSV Mülheim zum Teilnehmerfeld. Unter den vier A- und drei B-Kreisligisten ist Bezirksligist und Hausherr SV Rot-Weiß der klare Favorit auf den Turniersieg und damit die Nachfolge des TuS Union 09. Die Rot-Weißen konnten den Thierbach-Cup erst einmal gewinnen – bei der Premiere 2005.

Die Mannschaft von Trainer Hatem Guerbouj wird die möglichst fünf Begegnungen zwischen diesem und dem nächsten Samstag dazu nutzen, um weiter an der Stammelf für den Ligastart am 26. August zu feilen. Beim jüngsten 6:3-Erfolg über den SC Buschhausen gab es noch die ein oder andere Unstimmigkeit in der Defensive, die dazu führte, dass die Mülheimer eine 3:1-Führung wieder aus der Hand gaben. Immerhin konnten sie durch eine Tempoverschärfung am Ende doch noch klare Verhältnisse schaffen.

„Unsere Zielvorgabe ist ganz klar das Finale. Wir wollen unser vereinseigenes Turnier gewinnen. Etwas anderes dulde ich auch nicht“, lautet die klare Ansage von Trainer Hatem Guerbouj.

Die anderen Teams werden sich entsprechend ins Zeug legen, um den Favoriten ein Bein zu stellen. „Wir sind Bezirksligist und Gastgeber, das sollten wir auch klarstellen“, findet Guerbouj und ergänzt: „Das hat nichts mit Überheblichkeit zu tun.“

Verzichten muss der Coach nur auf die beiden Urlauber Domenico de Marco und Michele Mastrolonardo sowie auf Rückkehrer Bastian Masen, der sich eine Muskelzerrung zugezogen hat.

Eröffnet wird das Turnier am Samstag um 15 Uhr mit der Begegnung zwischen dem TuSpo Saarn II und dem Dümptener TV. Anschließend trifft Favorit Rot-Weiß auf den zweifachen Sieger RSV (2009 und 2010). Anstoß ist um 16.30 Uhr.

Alle Begegnungen der Vorrunde und das Halbfinales dauern zweimal 30 Minuten. Die Spielzeit wurde im Vergleich zu den letzten Jahren etwas verkürzt. Das Spiel um den dritten Platz und das Finale, die jeweils am kommenden Samstag ausgetragen werden, gehen dann über die volle Distanz von zweimal 45 Minuten.

Marcel Dronia



Kommentare
09.08.2012
08:38
Gastgeber gilt als Topfavorit
von gopde | #2

Nun ja Suedjuergen, ich weiß nicht wo Blau weiss Mintard oder Ulli Field oder der Trainer der Ersten seine Schwerpunkte setzt. Möglicherweise auf den Spielfeldbelag! Nur , WENN es so ist, dann ist die Entscheidung, von wem immer auch getroffen, ein Schlag ins Gesicht des Mülheimer Fußballes. Denn BW Mintard beruft sich ja immer darauf am MH Fußballeben teil zu nehmen, lebt uns jedoch was anderes vor. Sportkameraden aus Mintard, Ihr werdet oder seid UNGLAUBWUERDIG!!!

03.08.2012
19:17
Gastgeber gilt als Topfavorit
von suedjuergen | #1

da kann ich ja meine aversion gegen mintard mal wieder voll ausleben. ist ja auch besser in essen zu spielen. wann schließt man die endlich mal von allen veranstaltungen in mh aus?

Aus dem Ressort
Ein neuer Einer für die MRG-Kinder
Rudern
Pünktlich zur Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden der Mülheimer Ruder-Gesellschaft (MRG), Jürgen Schausten, ließ sich die Sonne an der Ruhr blicken. Bei diesen guten äußeren Bedingungen fanden viele Mitglieder, deren Familien und Freunde der MRG den Weg ins Bootshaus, um gemeinsam das traditionelle...
Von Hamburg nach Ravenna
Kanusport
Zum 100-jährigen Bestehen des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) kehrten die Kanusportler an den Gründungsort Hamburg zurück, um auf der Regattastrecke in Allermöhe die DM auszufahren. Mit einer persönlichen Bestzeit von 57,85 Sekunden belegte der Mülheimer Volker Briel in seinem V1 hinter dem...
Die Mission Aufstieg
Futsal
Beim Primero Club de Futsal wissen die Verantwortlichen genau, wo es in der neuen Saison hingehen soll. „Wir peilen ganz klar den Aufstieg an“, sagt der Vorsitzende Alexander Prim. In den vergangenen drei Jahren ist die Mannschaft jeweils knapp an diesem Ziel gescheitert. Nun soll den...
Bowling-Asse erspielen über 4500 Euro
Bowling
Das zweite Benefiz-Bowlingturnier des 1. BC Mülheim in „Joe’s Superbowling“ im Rhein-Ruhr-Zentrum war am Samstag ein voller Erfolg. Die Summe aus dem Vorjahr wurde um 1200 Euro übertroffen. Komiker Markus Krebs sorgte für ausgelassene Stimmung.
Ibrahim Bayraktar kehrt zum VfB Speldorf zurück
Fußball
Nach dem Sieg am ersten Spieltag empfängt der VfB Speldorf im ersten Heimspiel im Ruhrstadion einen der größten Favoriten auf den Aufstieg in die Oberliga. Vor dem Duell gegen den FSV Duisburg können die Mülheimer einen alten Bekannten wieder begrüßen.
Umfrage
Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

So haben unsere Leser abgestimmt

Bastian Schweinsteiger
31%
Sami Khedira
5%
Manuel Neuer
25%
Thomas Müller
6%
Mats Hummels
33%
1159 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport